Basic problems with indicator systems for regional sustainability

Authors

  • Kilian Bizer Finanzwissenschaftliches, Forschungsinstitut an der Universität zu Köln, Zülpicher Straße 182, 50937, Köln
  • Rolf Sternberg Wirtschafts- und Sozialgeographisches Institut der Universtität zu Köln, Albertus-Magnus-Platz, 50923, Köln

DOI:

https://doi.org/10.1007/BF03183039

Keywords:

Article

Abstract

This paper explores the possibility to use indicator systems of regional sustainability for interregional comparisons as well as policy instruments. The potential for such a utilisation is limited by three major problems. First, the problem of aggregating many separate indicators to finally one sustainability index, on which fiscal relations supposedly could be based, second the varying regional endowments which provide different starting points for sustainable developments, and finally the problem of cardinal or ordinal scale as many of the indicators discussed are only of qualitative nature. As a result we conclude that regional comparisons of sustainability suffer from substantial methodological and theoretical shortcomings even if improved regionalisations can be applied.

 

Downloads

Download data is not yet available.

References

Siehe dazu etwa Reboratti, C.E. (1999): Territory, Scale and Sustainable Development. In: Becker, E.; Jahn, T. (Eds.): Sustainability and the Social Sciences. A Cross-Disciplinary Approach to Integrating Environmental Considerations into Theoretical Reorientation. London, New York, S. 207–222

Enquete-Kommission „Schutz des Menschen und der Umwelt” des 13. Deutschen Bundestages (Hrsg.) (1997): Konzept Nachhaltigkeit, Fundamente für die Gesellschaft von morgen. Bonn, S. 24. Siehe ausführlich zur Kritik an der Kommission Ewringmann, D. (1999): Sustainability — Leerformel oder Forschungs-programm? Forschungsbericht Nr. 01–99 des SFB der Universität zu Köln, Teilprojekt C5, Köln

Vgl. Gowdy, J. (1999): Economic Concepts of Sustainability: Reallocating Economic Acitivity within Society and Environment. In: Becker, E.; Jahn, T. (Eds.): Sustainability and the Social Sciences. A Cross-Disciplinary Approach to Integrating Environmental Considerations into Theoretical Reorientation. London, New York, S. 162–181

Ebenda, Vgl. Gowdy, J. (1999): Economic Concepts of Sustainability: Reallocating Economic Acitivity within Society and Environment. In: Becker, E.; Jahn, T. (Eds.): Sustainability and the Social Sciences. A Cross-Disciplinary Approach to Integrating Environmental Considerations into Theoretical Reorientation. London, New York, S. 176

Vgl. Becker, E.; Jahn, T.; Stiess, I. (1999): Exploring Uncommon Ground: Sustainability and the Social Science. In: Becker, E.; Jahn, T. (Eds.), a.a.O. Sustainability and the Social Sciences. A Cross-Disciplinary Approach to Integrating Environmental Considerations into Theoretical Reorientation. London, New York, S. 1–22

Vgl. Bergmann, E.; Ewringmann, D. (1999): Nachhaltige Entwicklung: Zurück zu den Wurzeln. In: Nachrichten der Akademie für Raumforschung und Landesplanung, H. 2, S. 1–4. Ein weiteres Merkmal besteht in der globalen Verteilungsproblematik. Vgl. Guha, R. (1999): From Experience to Theory: Traditions of Social-ecological Research in Modern India. In: Becker, E.; Jahn, T. (Eds.), a.a.O, Sustainability and the Social Sciences. A Cross-Disciplinary Approach to Integrating Environmental Considerations into Theoretical Reorientation. London, New York, S. 96–111, hier S. 105

Blotevogel bezeichnet dieses Regionsverständnis als „essentialistisch”; vgl. Blotevogel, H.H. (1999): Zur Neubewertung der Region für Regionalentwicklung und Regionalpolitik. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Europäische Einflüsse auf die Raum- und Regionalentwicklung am Beispiel des Naturschutzes, der Agenda 2000 und des regionalen Milieus, S. 44–60=Arbeitsmaterial der ARL, 257

Vgl. zusammenfassend Tönnies, G. (1988): Planungs- und forschungsorientierte Raumgliederungen zur Abgrenzung von Agglomerationsräumen (Stadtregionen). In: Raumforschung und Raumordnung 46, H. 1, S. 11–24

Vgl. Thelen, P. (1972): Abgrenzung von Regionen als Grundlage für eine raumbezogene Politik. In: Jahrbuch für Sozialwissenschaft 23, S. 227–249

Lange, K. (1970): Regionen. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Handwörterbuch der Raumforschung und Raumordnung. Hannover, 2. Aufl., Bd. III, S. 2706

Vgl. z. B. den Sammelband von Sedlacek, P. (Hrsg.) (1978): Regionalisierungsverfahren. Darmstadt

Vgl. z. B. Paul Krugmans Arbeiten

Blotevogel, H.H. (1999): Ist das Ruhrgebiet eine Region? Vorbemerkungen zu einer aktuellen Debatte. Duisburg.=Diskussions-papier 3/1999 des Geographischen Instituts der Gerhard-Mercator-Universtität Duisburg, S. 20

Vgl. Grigg, D.B. (1978): Regionen, Modelle und Klassen. In: Sedlacek, P. (Hrsg.) (1978): Regionalisierungsverfahren Darmstadt, S. 64–119 (Original: Regions, Models and Classes. In: Chorley, R.J.; Hagget, Peter (Eds.): Models in Geography. London 1967, S. 461–509)

Mit großen Zweifeln an der Sinnhaftigkeit derartiger Vergleiche siehe zum Beispiel Becker, Jahn; Stiess, a.a.O. Becker, E.; Jahn, T.; Stiess, I. (1999): Exploring Uncommon Ground: Sustainability and the Social Science. In: Becker, E.; Jahn, T. (Eds.), Sustainability and the Social Sciences. A Cross-Disciplinary Approach to Integrating Environmental Considerations into Theoretical Reorientation. London, New York

Siehe ausführlich dazu Bizer, K.; Scholl, R. (1998): Finanzprobleme der Gemeinden in den neuen Ländern, Berlin

Vgl. Bizer, K. (2000): Die soziale Dimension der Nachhaltigkeit. In: Zeitschrift für angewandte Umweltforschung, Jg. 13, H. 3/4, S. 420–434

siehe dazu Bizer, K.; Scholl, R., a.a.O. (1998): Finanzprobleme der Gemeinden in den neuen Ländern, Berlin

Siehe dazu statt vieler Acselrad, H. (1999): Sustainability and Territory: Meaningful Practices and Material Transformations. In: Becker, E.; Jahn, R. (Eds.), a.a.O., (1999): Exploring Uncommon Ground: Sustainability and the Social Science. In: Becker, E.; Jahn, T. (Eds.), a.a.O., Sustainability and the Social Sciences. A Cross-Disciplinary Approach to Integrating Environmental Considerations into Theoretical Reorientation. London, New York, S. 37–58; Braidotti, R. (1999): Towards Sustainable Subjectivity: A View from Feminist Philosophy. In: Becker, E.; Jahn, T. (Eds.), a.a.O., Sustainability and the Social Sciences. A Cross-Disciplinary Approach to Integrating Environmental Considerations into Theoretical Reorientation. London, New York, S. 74–95; Eichler, M. (1999): Sustainability from a Feminist Sociological Perspective: A Framework for Disciplinary Reorientation. In: Becker, E.; Jahn, T. (Eds.), a.a.O. Sustainability and the Social Sciences. A Cross-Disciplinary Apporach to Integrating Environmental Considerations into Theoretical Reorientation. London, New York, S. 182–206

Sedlacek, P. (1978): Einleitung. In: sedlacek, Peter (Hrsg.), a.a.O. Regionalisierungsverfahren Darmstadt, S. 2.

Grigg, D.B., a.a.O. Grigg, D.B., (1978) Regionen, Modelle und Klassen. In: Sedlacek, P. (Hrsg.) (1978): Regionalisierungsverfahren Darmstadt, S. 64–119 (Original: Regions, Models and Classes. In: Chorley, R.J.; Hagget, Peter (Eds.): Models in Geography. London 1967, S. 110; ähnlich argumentiert jüngst auch Güssefeld, J. (1997): Grundsätzliche Überlegungen zu Regionalisierungsmodellen. In: Geographische Zeitschrift 85, S. 1–19

Für eine Überblick vgl. Gatzweiler, H.-P. (1988): Forschungs- und planungsorientierte Raumgliederungen mit VZ-Daten. In: Raumforschung und Raumordnung 46, H. 1, S. 33–38

Beispielsweise musste Bartels (Vgl. Bartels, D. (1975): Die Abgrenzung von Planungsregionen in der Bundesrepublik Deutschland — eine Operationalisierungsaufgabe. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.): Ausgeglichene Funktionsräume. Grundlagen für eine Regionalpolitik des mittleren Weges. Hannover, S. 93–115.

Vgl. Zepp, H. (1999): Integrative Kennzeichnung von Ökosystemen und Ausweisung landschaftsökologischer Raumeinheiten. Flensburg, S. 439–461. = Forschungen zur deutschen Landeskunde, 244

Vgl. ebenda, Zepp, H. (1999): Integrative Kennzeichnung von Ökosystemen und Ausweisung landschaftsökologischer Raumeinheiten. Flensburg, S. 439–461.

Vgl. Mosimann, T. (1990): Ökotope als elementare Prozeßeinheiten der Landschaft. Konzept zur prozeßorientierten Klassifikation von Ökosystemen, Hannover. = Geosynthesis, 1

Vgl. Mosimann, R.; Köhler, I.; Poppe, I. (2001): Entwicklung prozessual begründeter landschaftsökologischer Leitbilder für funktional vielfältige Landschaften. In: Berichte zur deutschen Landeskunde 75, H. 1, S. 33–66

Vgl. Krumm, R. (1999): Der Lokale Agenda-21-Prozeß in Deutschland: einige wirtschaftswissenschaftliche Anwendungen. In: Forschungszentrum Karlsruhe; Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (Hrsg.): Untersuchung zu einem integrativen Konzept nachhaltiger Entwicklung: Bestandsaufnahme, Problemanalyse, Weiterentwicklung. Abschlußbericht, Bd. 2, Materialienband 2.F. Leipzig-Halle

Vgl. ebenda, Krumm, R. (1999): Der Lokale Agenda-21-Prozeß in Deutschland: einige wirtschaftswissenschaftliche Anwendungen. In: Forschungszentrum Karlsruhe; Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (Hrsg.): Untersuchung zu einem integrativen Konzept nachhaltiger Entwicklung: Bestandsaufnahme, Problemanalyse, Weiterentwicklung. Abschlußbericht, Bd. 2, Materialienband 2.F. Leipzig-Halle

Downloads

Published

2001-09-30

Issue

Section

Research Article

How to Cite

1.
Bizer K, Sternberg R. Basic problems with indicator systems for regional sustainability. RuR [Internet]. 2001 Sep. 30 [cited 2024 Jun. 17];59(5-6):381–391. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/1480

Share

Most read articles by the same author(s)