Die Umsetzung der Agenda 21 auf kommunaler Ebene

Authors

  • Imme Masberg

DOI:

https://doi.org/10.1007/BF03183435

Keywords:

Article

Abstract

Die Konferenz für Umwelt und Entwicklung 1992 in Rio beschloß die Agenda 21. Sie zeigt Lösungswege für die drängenden Umwelt- und Entwicklungsprobleme und ihre Abhängigkeiten auf. Vor allem Kommunen sind aufgerufen, nachhaltige Strukturen und — im Dialog mit der Bürgerschaft-nachhaltige Lebensformen zu entwickeln. Der folgende Beitrag zeigt auf, wie Kommunen auf die Forderungen der Agenda 21 reagieren, welche Mittel und Wege sie einschlagen, um eine „lokale Agenda” aufzubauen, und welche Probleme sich ihnen in den Weg stellen.

Dem umfassenden Anspruch der Agenda 21 können die Kommunen (bisher) nicht gerecht werden. Einzelprojekten und Veranstaltungen fehlt die Vernetzung und das Dach eines Gesamtkonzeptes. Um eine lokale Agenda zu entwickeln und die Bürgerschaft darin glaubwürdig einzubeziehen, müssen langfristige Perspektiven und Ziele verfolgt und transparente Vorgehensweisen eingeschlagen werden.

Downloads

Download data is not yet available.

References

Weizsäcker, E.U. von: Erdpolitik. Ökologische Realpolitik an der Schwelle zum Jahrhundert der Umwelt. 3. Aufl. — Darmstadt 1992, S. 190

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hrsg.): Umweltpolitik, Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung im Juni 1992 in Rio de Janeiro — Dokumente — Agenda. 21. — Bonn 1993, S. 9

Ebenda Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorischerheit (Hrsg.): Umweltpolitik, Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung im Juni 1992 in Rio de Janeiro — Dokumente — Agenda 21. — Bonn 1993, S. 9

WCED (Ed.): Our common future. — Oxford 1987. Deutsche Übersetzung: Hauff, V. (Hrsg.): Unsere gemeinsame Zukunft. Der Brundtland-bericht der Weltkommission für Umwelt und Entwicklung. — Greven 1987

ICLEI (Hrsg.): Charta der europäischen Städte und Gemeinden auf dem Weg zur Zukunftsbeständigkeit. (Charta von Aalborg). — Brüssel 1994

Bundesministerium für Umwelt und Reaktorsicherheit (Hrsg.): Umweltpolitik, a.a.O. [siehe Anm. (2)], Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hrsg.): Umweltpolitik, Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung im Juni 1992 in Rio de Janeiro — Dokumente — Agenda 21. — Bonn 1993, S. 18

Ebenda, Bundesministerium für Umwelt und Reaktorsicherheit (Hrsg.): Umweltpolitik, a.a.O. [siehe Anm. (2)], Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hrsg.): Umweltpolitik, Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung im Juni 1992 in Rio de Janeiro — Dokumente — Agenda 21. — Bonn 1993, S. 48

Ebenda, Bundesministerium für Umwelt und Reaktorsicherheit (Hrsg.): Umweltpolitik, a.a.O. [siehe Anm. (2)], Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorischerheit (Hrsg.): Umweltpolitik, Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung im Juni 1992 in Rio de Janeiro — Dokumente — Agenda 21. — Bonn 1993, S. 217

Selle, K.: Kooperative Problemlösungen. Beispiele und Bausteine. In: Bochnig, S.; Selle, K. (Hrsg.): Freiräume für die Stadt. Sozial und ökologisch orientierter Umbau von Stadt und Region. Bd. 2: Instrument der Freiraument-wicklung. — Berlin, Wiesbaden 1992, S. 262–296, hier: S. 270

Vgl. auch BUND; Misereor (Hrsg.): Zukunftsfähiges Deutschland. — Basel 1996, S. 252

Albrecht, R.: Lokale Agenda als Chance. In: Zukünfte. Lebensraum Stadt. Zwischen Megacity und Provinz, Nr. 16, Juni 1996, S. 31–33, hier: S. 33

Schubert, D.: Agenda 21 — Vom Papier zur Realität? Die (Un-)Möglichkeit nachhaltiger Stadt- und Raumentwicklung. In: Raum Planung, Nr. 73 (1996), S. 68–74, hier: S. 74

Hahn, E.: Ökologischer Stadtumbau. Konzeptionelle Grundlegung. 2. Aufl. — Frankfurt a.M. 1993.=Beiträge zur kommunalen und regionalen Planung, Bd. 13, S. 65

Wollmann, H.: Umweltschutz — was können die Gemeinden tun? In: Zimmermann, M.; Hucke, J. (Hrsg.): Umweltschutz was können die Gemeinden tun? Tagungsergebnisse einer Veranstaltung, die am 20. u. 21. Oktober 1983 in Berlin stattfand. In: Stadtforschung aktuell, Bd. 8, S. 16–21, hier: S. 19

Vgl. Fürst, D.; Nachhaltige Entwicklung und kommunalpolitische Gestaltungsspielräume. In: Ritter, E.-H. (Hrsg.): Stadtökologie. Konzeptionen, Erfahrungen, Probleme, Lösungswege.—Berlin 1995.=Zeitschrift für Angewandte Umweltforschung, Sonderheft 6, S. 59–72

Spindler, E.A.: Der Beitrag von Öko-Audit auf kommunaler Ebene zu den Zielen der Agenda 21. In: Birzer, P. u.a. (Hrsg.): Nachhaltige Stadtentwicklung. Konzepte und Projekte. — Bonn 1996

Banner, G.; Reichard, C. (Hrsg.): Kommunale Managementkonzepte in Europa. Anregungen für die deutsche Reformdiskussion. — Köln 1993, S. 35

Hill, H.: Die begreifbare Stadt: Wege zum Dialog mit dem Bürger. — Köln u.a. 1994.=Staatskommunikation, Bd. 2

Hahn, E.: Ökologischer Stadtumbau, a.a.O. [siehe Anm. (13)], Konzeptionelle Grundlegung. 2. Aufl. — Frankfurt a.M. 1993.=Beiträge zur kommunalen und regionalen Planung, Bd. 13, S. 64

Ritter, E.-H. (Hrsg.): Stadtökologie, a.a.O. [siehe Anm. (15)], Konzeptionen, Erfahrungen, Probleme, Lösungswege. — Berlin 1995.=Zeitschrift für Angewandte Umweltforschung, Sonderheft 6, S. 286

Vgl. Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau (Hrsg.): Siedlungsentwicklung und Siedlungspolitik. Nationalbericht Deutschland zur Konferenz Habitat II. — Bonn 1996, S. 62

Joseph, M.: Die Analyse kommunaler Umweltpolitik aus Sicht der Neuen Politischen Ökonomie. — Frankfurt a.M. 1995.=Europäische Hochschulschriften, Reihe V, Bd. 1683, S. 171

Vgl. Danielzyk, R.; Oßenbrügge, J.: Globalisierung und lokale Handlungsspielräume. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie, 40. Jg. (1996), H. 1–2, S. 102–112, hier: S. 102

Ritter, E.-H. (Hrsg.): Stadtökologie, a.a.O. [siehe Ann. (15)] Konzeptionen, Erfahrungen, Probleme, Lösungswege. — Berlin 1995.=Zeitschrift für Angewandte Umweltforschung, Sonderheft 6, S. 278

Schubert, D.: Agenda 21, a.a.O. [siehe Anm. (12)], — Vom Papier zur Realität? Die (Un-) Möglichkeit nachhaltiger Stadt- und Raumentwicklung. In: Raum Planung, Nr. 73 (1996), S. 68–74, hier: S. 2

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hrsg.): Umweltpolitik. Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung…, a.a.O. [siehe Anm. (2)], Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hrsg.): Umweltpolitik, Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung im Juni 1992 in Rio de Janeiro — Dokumente — Agenda 21. — Bonn 1993, S. 53 u. 70

Dasselbe (Hrsg.): Umweltpolitik. Kommunaler Klimaschutz in der Bundesrepublik Deutschland. — Bonn 1995

Vgl. Enquete-Kommission (Hrsg.): Stellungnahmen der Sachverständigen der Städte Köln, Heidelberg, Osnabrück, Ulm, Leipzig, Berlin-Köpenick, München u.a. Zusammengestellt von der Enquete-Kommission des Deutschen Bundestages „Schutz des Menschen und der Umwelt” anläßlich der Anhörung „Kommunen und nachhaltige Entwicklung — Beiträge zur Umsetzung der Agenda 21” im November 1996 in Bonn. — Bonn 1996 (unveröffentl.)

Downloads

Published

1998-03-31

Issue

Section

Research Article

How to Cite

1.
Masberg I. Die Umsetzung der Agenda 21 auf kommunaler Ebene. RuR [Internet]. 1998 Mar. 31 [cited 2024 Jul. 15];56(2-3):90–100. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/1009

Share