Local-authority partnerships within the Urban regions of western Germany: Aspiration and political reality

Authors

  • Raymond Saller Landeshauptstadt München Referat für Arbeit und Wirtschaft, FBI-Grundsatzfragen, Herzog-Heinrich-Straße 20, 80336, München

DOI:

https://doi.org/10.1007/BF03185191

Keywords:

Article

Abstract

In conurbations, perhaps more than anywhere else, regional co-operation plays a key role in the delivery of local-authority services and tasks. Although, since the 1970s, all of Germany’s urban regions have instituted partnerships to bring together urban authorities and the rural authorities of the surrounding region, in the majority of cases these have been charged solely with co-ordinating the local-authority planning function, and only to a lesser degree with the joint delivery of local-authority services. With the completion of the European single market, many agglomerations have created stand-alone regional companies to work within the economic-development field. Attempts to intensify co-operation in other areas have however failed. Remedies to this problem are seen in varying the boundaries of urban regions and in the active support for voluntary partnerships provided by state governments.

 

Downloads

Download data is not yet available.

References

Behrendt, Rembert: Umlandverband Frankfurt als Modell für die Region Berlin/Brandenburg? In: Benz, Arthur; König, Klaus (Hrsg.): Der Aufbau einer Region: Planung und Verwaltung im Verdichtungsraum Berlin/Brandenburg. — Baden-Baden 1995, S. 133–138

Landtag von Baden-Württemberg (Hrsg.): Drucksache 11/3067 v. 8.12.1993, S. 26

Van den Berg, Leo u.a.: Organising Capacity in Metropolitan Regions. — Rotterdam 1996

Henckel, Dietrich: Kommunen und Kooperation. In: ders Henckel, Dietrich. u.a. (Hrsg.): Entscheidungsfelder städtischer Zukunft. — Berlin, Stuttgart 1997, S. 301

Vgl. Saller, Raymond: Stärkung der Wirtschaftsregion München. vergleich neuer Ansätze der Kooperation in europäischen Stadtregionen. — München 1999 (Manuskr.)

Vgl. Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) (Hrsg.): Interregionale und regionale Kooperation. Variablen ihrer Funktionsfähigkeit. — Hannover 1998

Mit der Verlagerung wichtiger Forschungsaktivitäten der Technischen Universität München nach Martinsried, Garching und Freising ist diese zum Motor der Clusterbildung von Forschungseinrichtungen im Umland geworden.

Vgl. Apel, Dieter; Henckel, Dietrich: Flächen sparen, Verkehr reduzieren. — Berlin 1995

Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) (Hrsg.): Entwicklungen und Strukturen von Bevölkerung und Siedlung in Bayern und ihre Auswirkungen auf die Instrumente der Landes-und Regionalplanung. — Bayreuth, München 1999, S. 44

Ebenda, Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) (Hrsg.): Entwicklungen und Strukturen von Bevölkerung und Siedlung in Bayern und ihre Auswirkungen auf die Instrumente der Landes-und Regionalplanung. — Bayreuth, München 1999, S. 47

Van den Berg, Leo u.a.: Organising Capacity in Metropolitan Regions. — Rotterdam 1996

Vgl. Henckel, Dietrich: Kommunen und Kooperation, a.a.O. [siehe Anm. (4)]. In: ders. Henckel, Dietrich u.a. (Hrsg.): Entscheidungsfelder städtischer Zukunft. — Berlin, Stuttgart 1997, S. 297–329

Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg (Hrsg.): Anhörungsbericht. Antworten auf die Anhörung des Wirtschaftsministeriums v. 29. Januar 1998 zu den Erfahrungen mit dem Regionalreformmodell Verband Region Stuttgart. — Stuttgart 1998, S. 2

Fürst, Dietrich u.a.: Regionalverbände im Vergleich: Entwicklungssteuerung in Verdichtungsräumen. — Baden-Baden 1990, S. 33–78

Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg (Hrsg.): Anhörungsbericht, a.a.O. [siehe Anm. (15)], Anhörungsbericht. Antworten auf die Anhörung des Wirtschaftsministeriums v. 29. Januar 1998 zu den Erfahrungen mit dem Regionalreformmodell Verband Region Stuttgart. — Stuttgart 1998, S. 6

Vgl. Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) (Hrsg.): Interregionale und regionale Kooperation, a.a.O. [siehe Anm. (6)] Variablen ihrer Funktionsfähigkeit. — Hannover 1998

Apel, Dieter; Henckel, Dietrich: Flächen sparen, Verkehr reduzieren. — Berlin 1995, S. 199

Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) (Hrsg.): Regionale Verwaltungs- und Planungsstrukturen in Großstadtregionen. — Hannover 1998, S. 29

Umlandverband Frankfurt (Hrsg.): Der Umlandverband Frankfurt. — Frankfurt a.M. 1993

Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) Hrsg.): Regionale Planungs- und Verwaltungsstrukturen in Großstadtregionen. — Hannover 1998, S. 38

Ebenda, Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) (Hrsg.): Regionale Planungs- und Verwaltungsstrukturen in Großstadtregionen. — Hannover 1998, S. 41

Lange, Klaus: Zur Problematik einer isolierten Regionalkreisbildung. Überlegungen zur Reformdiskussion im Rhein-Main-Gebiet. In: DÖV (1996), S. 684

Ähnlich: Fürst, Dietrich: „Weiche” versus „harte” Kommunalverbände: Gibt es Gründe für eine „härtere” Institutionalisierung der regionalen Kooperation? In: Seiler, Gerhard (Hrsg.): Gelebte Demokratie. — Stuttgart 1997, S. 131–157.

Vgl. Hayek, August von: Der Wettbewerb als Entdeckungsverfahren. — Kiel 1968

Vgl. Nalebuff, Barry: Coopetition — kooperativ konkurrieren. — Frankfurt a.M. 1996

Vgl. Faust, Alfons: Die Antwort auf Globalisierung lautet Regionalisierung. In: Frankfurter Allgemeine Zeitung v. 2.2.2000

Steinacher, Bernd; Verband Region Stuttgart. In: Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau; empirica (Hrsg.): Die Zukunft der Stadtregionen. — Bonn 1998, S. 96

Downloads

Published

2000-03-31

Issue

Section

Research Article

How to Cite

1.
Saller R. Local-authority partnerships within the Urban regions of western Germany: Aspiration and political reality. RuR [Internet]. 2000 Mar. 31 [cited 2024 Jun. 18];58(2-3):211–221. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/1147

Share