Metropolitan-oriented Policy and Territorial Cohesion — An Imperative or a Contradiction?

Authors

  • Patrick Küpper Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung e.V., Weberplatz 1, 01217, Dresden

DOI:

https://doi.org/10.1007/BF03183135

Keywords:

European metropolitan regions, territorial cohesion, regional disparities, theory of spatial development, spill over effects

Abstract

Regularly, new concepts on how the territory should develop arise in spatial planning politics. Previous ideas include: active or passive restructuring, functionally balanced territories or interregional specialization, target for balance or growth. Current discussions are concerned with European metropolitan regions and territorial cohesion. This contribution seeks a theoretical foundation of the metropolitan-oriented policy. Three main implications for territorial cohesion are derived from these theories and concepts. The possibilities of compensation payments, spill over effects and interregional specialization are identified and critically analysed. Thus, the article demonstrates the lack of clarity in theory and the conflicts between the objective and the concept.

Downloads

Download data is not yet available.

References

Adam, B.; Göddecke-Stellmann, J.; Heidbrink, I. (2005): Metropolregionen als Forschungsgegenstand. Informationen zur Raumentwicklung, H. 7, S. 417–430.

ARL=Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.) (2004): Notwendigkeit einer Europäischen Raumentwicklungspolitik. Hannover. = Positionspapier aus der ARL, Nr. 60.

ARL = Akademie für Raumforschung und Landesplanung (Hrsg.) (2006): Gleichwertige Lebensverhältnisse: eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe neu interpretieren! Hannover. = Positionspapier aus der ARL, Nr. 69.

Bachtler, J. (2001): Where is Regional Policy Going? Stand: 05.04.2007. http://www.eprc.strath.ac.uk/eorpa/Documents/ EoRPA_01_Papers/EoRPA_01-5.pdf

Beirat für Raumordnung (Hrsg.) (2005): Stellungnahme zur raumordnerischen Diskussion der Ausgestaltung des Leitprinzips “Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse”. Stand: 05.04.2007. http://www.bmvbs.de/Anlage/original_944522/Stellungnahmezur-Gleichwertigkeit-der-Lebensverhaeltnisse-21.09.05.pdf

Benister, D.; Berechman, J. (2000): Transport investment and economic development. London.

Benz, A.; Scharpf, F. W.; Zintl, R. (1992): Horizontale Politikverflechtung. Frankfurt, New York.

Benz, A. et al. (1999): Regionalisierung. Opladen.

Birg, H. (2001): Die demographische Zeitenwende. München.

Blotevogel, H. H. (1998): Europäische Metropolregion Rhein-Ruhr. Dortmund.

Blotevogel, H. H. (2002a): Deutsche Metropolregionen in der Vernetzung. Informationen zur Raumentwicklung, H. 6/7, S. 345–351.

Blotevogel, H. H. (Hrsg.) (2002b): Fortentwicklung des Zentrale-Orte-Konzepts. Hannover. = Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL, Nr. 217.

Blume, L.; Eickelpasch, A.; Geppert, K. (2003): Einzelfallstudien ausgewählter Regionen. In: Blien, U. Nürnberg (Hrsg.): Die Entwicklung der ostdeutschen Regionen. Beiträge zur Arbeitsmarktund Berufsforschung, Bd. 267, S. 255–359.

Borts, G. H.; Stein, J. L. (1964): Economic growth in a free market. New York.

Brake, K. (2007): “Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse” und Wirkungskräfte der Raumstrukturierung. Raumforschung und Raumordnung, H. 3, S. 175–185.

Bröker, J. (1994): Die Lehren der neuen Wachstumstheorie für die Raumentwicklung und die Regionalpolitik. In: Blien, U.; Herrmann, H.; Koller, M. (Hrsg.): Regionalentwicklung und regionale Arbeitsmarktpolitik. Nürnberg. Beiträge zur Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Bd. 184, S. 29–50.

Diller, C. (2001): Zwischen Netzwerk und Institution. Opladen.

Döring, T. (2004): Räumliche Wissens-Spillovers und regionales Wirtschaftswachstum. Schmollers Jahrbuch. Zeitschrift für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften 124, H. 1, S. 95–137.

ESPON=European Spatial Planning Observation Network (2005): ESPON 2.2.1 The Territorial Effects of the Structural Funds. Stand: 5.4.2007. http://www.espon.eu/mmp/online/website/content/ projects/243/330/file_510/fr-2.2.1-full_final-vers_aug2006.pdf

ESPON = European Spatial Planning Observation Network (2006): ESPON project 3.2 Spatial Scenarios and Orientations in relation to the ESDP and Cohesion Policy. Stand: 5.4.2007. http:// www.espon.eu/mmp/online/website/content/projects/260/716/file_2786/fr-3.2_April2007-full.pdf

Faludi, A. (2004): Territorial Cohesion: Old (French) Wine in New Bottles? Urban Studies 41, H. 7, S. 1349–1365.

Fromhold-Eisebith, M. (1995): Das “kreative Milieu” als Motor regionalwirtschaftlicher Entwicklung. Geographische Zeitschrift 83, H. 1, S. 30–47.

Gather, M. (2004): Erreichbarkeit, Verkehrsinfrastrukturen und regionale Entwicklung. Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 48, H. 1, S. 34–48.

Genschel, P. (2003): Die Globalisierung und der Wohlfahrtsstaat. = MPIfG Working Paper 03/5. Stand: 5.4.2007. http://www.mpifg-koeln.mpg.de/pu/workpap/wp03-5/wp03-5.html

Glatthaar, M.; Hahne, U. (2006): Die großräumige Verantwortungsgemeinschaft. RaumPlanung, H. 124, S. 5–10.

Healey, P. (2000): New Partnerships in Planning and Implementing Future-oriented Development in European Metropolitan Regions. Informationen zur Raumentwicklung, H. 11/12, S. 745–750.

Helbrecht, I. (2001): Postmetropolis: Die Stadt als Sphinx. Geographica Helvetica 56, H. 3, S. 214–222.

Henderson, J. V. (1988): Urban Development: Theory, Fact and Illusion. Oxford.

Hübler, K.-H. (1977): Großräumige Vorranggebiete als Gegenkonzept zu Ausgeglichenen Funktionsräumen. In: Ernst, W.; Thoss, R. (Hrsg.): Beiträge zum Konzept der Ausgeglichenen Funktionsräume. Münster. = Materialien zum Siedlungs- und Wohnungswesen und zur Raumplanung, Bd. 15, S. 73–90.

Köhler, S. (Hrsg.) (2007): Wachstumsregionen fernab der Metropolen. Hannover. = Arbeitsmaterial der ARL, Nr. 334.

Kom = Europäische Kommission (Hrsg.) (2004): Eine neue Partnerschaft für die Kohäsion. Luxemburg.

Krätke, S. (1995): Stadt, Raum, Ökonomie. Basel.

Krugman, P. R. (1991): Geography and Trade. Cambridge.

Kujath, H. J. (2005): Knoten im Netz. Zur neuen Rolle der Metropolregionen in der Dienstleistungswirtschaft und Wissensökonomie. Münster.

Kujath, H. J. (2002a): Die Logiken internationaler und nationaler ökonomischer und politischer Verflechtungen zwischen Metropolräumen. Informationen zur Raumentwicklung, H. 6/7, S. 289–300.

Kujath, H. J. (2002b): Auswirkungen der transnationalen Verflechtungen deutscher Metropolräume auf die nationale Raumstruktur und Raumpolitik. Informationen zur Raumentwicklung, H. 6/7, S. 325–339.

Lutter, H. (1980): Raumwirksamkeit von Fernstraßen. Bonn. = BfLR Forschungen zur Raumentwicklung, Bd. 8.

Maillat, D.; Crevoisier, O.; Lecoq, B. (1994): Innovation Networks and Territorial Dynamics — Tentative Typology. In: Johannsson, B. et al. (Hrsg.): Patterns of a Network Economy. Berlin, S. 157–165.

McCann, P. (2001): Urban and Regional Economics. Oxford.

Motzkus, A. (2000): Zur Bedeutung höherwertiger Dienstleistungen für die Entwicklung der Metropolregionen Westdeutschlands. Raumforschung und Raumordnung 58, H. 4, S. 265–275.

Mainz, M. (2005): Ökonomische Bewertung der Siedlungsent-wicklung. Göttingen.

Müller, K. (2002): Globalisierung. Frankfurt.

Myrdal, G. (1959): Ökonomische Theorie und unterentwickelte Regionen. Stuttgart.

Niegsch, C. (1999): Raumbegriff, Raumordnung und Zentralität. Frankfurt.

North, D. C. (1955): Location theory and regional economic growth. Journal of Political Economy 63, H. 3, S. 243–58.

ÖROK = Österreichische Raumordnungskonferenz (Hrsg.) (2005): Zentralität und Raumentwicklung. Wien.

Perroux, F. (1964): L’économie du XXème siècle. Paris.

Porter, M. E. (1990): The competitive advantage of nations. London.

Richardson, H. W. (1980): Polarization Reversal in Developing Countries. Papers in Regional Science 45, H. 1, S. 67–85.

Rosenfeld, M. T. W.; Kronthaler, F.; Kawka, R. (2004): Nichtdemographische Einflussfaktoren der Regionalentwicklung in Deutschland. In: Rosenfeld, M. T. W.; Schlömer, C. (Hrsg.): Bestimmungsfaktoren der künftigen räumlich-demographischen Entwicklung in Deutschland. Hannover. = Arbeitsmaterial der ARL, Nr. 312, S. 37–79.

Sassen, S. (1996): Metropolen des Weltmarkts. Frankfurt.

Scharpf, F. W. (1985): Die Politikverflechtungs-Falle. Politische Vierteliahresschrift 26, H. 4, S. 323–356.

Schön, K. P. (1996): Agglomerationsräume, Metropolen und Metropolregionen Deutschlands im statistischen Vergleich. In: Strubelt, W.; Schön, K. P (Hrsg.): Agglomerationsräume in Deutschland. Hannover, S. 360–401. = Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL, Nr. 199.

Stiens, G. (2000): Regionale Regulation und faktische Auflösung überregionaler Raumordnung? Informationen zur Raumentwicklung, H. 9/10, S. 517–536.

Stiens, G. (2005): Aktuelle deutsche Raumentwicklungsszenarien im Vergleich mit Szenarien aus benachbarten Staaten. Informationen zur Raumentwicklung, H. 1/2, S. 77–106.

Swyngedouw, E. (1997): Neither Global Nor Local: “Glocalization” and the Politics of Scale. In: Spaces of Globalization — Reasserting the Power of the Local. Hrsg.: COX, K. R. London, New York, S. 137–166.

Tönnies, G. (2001): Konzepte und Szenarien zur Raumentwicklung in Europa. In: Europäisches Raumentwicklungskonzept (EUREK). Hrsg.: Wolf, K; Tönnies, G. Hannover. = Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL, Bd. 216, S. 108–137.

Tsebelis, G.: Veto Players (2002): How Political Institutions Work. New York.

Zimmermann, H. (2004): Agglomerationstendenzen und gesamtwirtschaftliches Wachstum Stand: 27.03.2007. www.wiwi. uni-marburg.de/Lehrstuehle/VWL/FiWi/f2/Forschung/Arbeitspapiere/dfg/Paper4-de.pdf

Downloads

Published

2008-07-31

How to Cite

Küpper, P. (2008) “Metropolitan-oriented Policy and Territorial Cohesion — An Imperative or a Contradiction?”, Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning. DE, 66(4), pp. 346–359. doi: 10.1007/BF03183135.

Issue

Section

Article

Similar Articles

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >> 

You may also start an advanced similarity search for this article.