Für einen Perspektivenwechsel: die Potenziale des Alters als Triebkräfte Gesellschaftlicher Entwicklung

Authors

  • Clemens Geißler Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft, Förderung der Forschung im Alter e.V. c/o Institut für Entwicklungsplanung und, Strukturforschung GmbH an der Universität Hannover, Lister Straße 15, 30163, Hannover

DOI:

https://doi.org/10.1007/BF03183882

Abstract

In Verbindung mit der Mitgliederversammlung der Akademie für Raumforschung und Landesplanung traf am 14. Mai 2003 in Erfurt das Präsidium der Akademie zu einem Gespräch mit den älteren ordentlichen Mitgliedern zusammen. Impulse zu einer lebhaften Diskussion gab ein Vortrag des Verfassers. Die dort vorgetragenen Materialien und Überlegungen werden hiermit in überarbeiteter Form vorgelegt.

Downloads

Download data is not yet available.

References

Enquete-Kommission Demographischer Wandel: Herausforderungen unserer älter werdenden Gesellschaft an den Einzelnen und die Politik. Hrsg.: Deutscher Bundestag. — Berlin. = Verh. d. Deutschen Bundestages, BT-Drs. 14/8800

Bevölkerung: Fakten — Trends — Ursachen — Erwartungen. Sonderveröffentl. im Rahmen der Schriftenreihe des Bundesinstituts für Bevölkerungsforschung. — Wiesbaden 2000

Roloff, Juliane; Schwarz, Karl: Bericht 2001 über die demographische Lage in Deutschland mit dem Teil B „Sozio-ökonomische Strukturen der ausländischen Bevölkerung”. In: Zeitschrift für Bevölkerungswissenschaft, 27 (2002) 1, S. 3–68

Birg, Herwig; Flöthmann, E.-Jürgen: Demographische Projektionsrechnungen für die Rentenreform 2000. — Bielefeld 2001. =Materialien des Instituts für Bevölkerungsforschung und Sozialpolitik der Universität Bielefeld, Bd. 47 A und B

Filipp, Sigrun-Heide; Mayer, Anne-Kathrin: Bilder des Alters. Altersstereotype und die Beziehungen zwischen den Generationen. — Stuttgart 1999

Ergebnisse der Volks- und Berufszählung 1987. — Wiesbaden 1988

Vgl. DFV-Familie, Heft 6/2002, S. 5.

Ermert, Karl; Meyer-Engelke, Elisabeth; Rach, Lothar (Bearb.): Forschung und Wissenstransfer im Alter. Potentiale und Interessen der älteren Generation. IES-Bericht 123.96. — Hannover 1996

Ermert, Karl (Hrsg.); Hüttig, Christoph (Hrsg.): Alter und Innovation. Wissens- und Erfahrungspotenziale älterer Menschen und ihr Austausch zwischen den Generationen. — Rehburg-Loccum 1999.=Loccumer Protokolle 28/98

Geißler, Clemens: Alter und Innovationen — Gründe, Ziele und Visionen für eine neue intergenerationelle Zusammenarbeit. In: Ermert, Karl (Hrsg.); Hüttig, Christoph (Hrsg.), a.a.O., Alter und Innovation. Wissens- und Erfahrungspotenziale älterer Menschen und ihr Austausch zwischen den Generationen. — Rehburg-Loccum 1999.=Loccumer Protokolle 28/98, S. 9–37 Kruse, Andreas: Ist Alter innovativ? Zur Bedeutung älterer Menschen für unsere Gesellschaft und Kultur. In: Ermert, Karl (Hrsg.); Hüttig, Christoph (Hrsg.), a.a.O., Alter und Innovation. Wissens- und Erfahrungspotenziale älterer Menschen und ihr Austausch zwischen den Generationen. — Rehburg-Loccum 1999.=Loccumer Protokolle 28/98, S. 38–53

Borchers, Andreas: Soziale Netzwerke älterer Menschen. In: Wohnbedürfnisse, Zeitverwendung und soziale Netzwerke älterer Menschen. Expertisenband 1 zum Zweiten Altenbericht der Bundesregierung. Hrsg.: Deutsches Zentrum für Altersfragen. — Frankfurt 1998, S. 176–200

Bullinger, Hans-Jörg (Hrsg.): Zukunft der Arbeit in einer altern den Gesellschaft. — Stuttgart 2001.= Broschürenreihe: Demographie und Erwerbsarbeit

Baltes, Margret (Hrsg.): Produktives Leben im Alter. — Frankfurt a.M. 1996.

Ökonomische Ressourcen im Alter. In: Dritter Bericht zur Lage der älteren Generation. Hrsg.: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. —Berlin 2001, S. 185–211

Wo bleibt die Zeit? Hrsg.: Statistisches Bundesamt/Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. — Wiesbaden 1994 Küster, Christine: Zeitverwendung und Wohnen im Alter. In: Wohnbedürfnisse, Zeitverwendung und soziale Netzwerke älterer Menschen. Expertisenband 1 zum Zweiten Altenbericht der Bundesregierung. Hrsg.: Deutsches Zentrum für Altersfragen. — Frankfurt 1998, S. 51–175

Familien und Familienpolitik im geeinten Deutschland: Zukunft des Humanvermögens. Fünfter Familienbericht. Hrsg.: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. — Bonn 1994 — BT-Drs. 9/1286, S. 243–245

Mollenkopf, Heidrun; Flaschenträger, Pia; Werner, Steffen: Wohnen und Mobilität Älterer. In: Regionales Altern und Mobilitäts-prozesse Älterer. Expertisenband 2 zum Zweiten Altenbericht der Bundesregierung. Hrsg.: Deutsches Zentrum für Altersfragen. — Frankfurt 1998, S. 264–350

Kohli, Martin; Künemund, Harald: Partizipation und Engagement älterer Menschen — Bestandsaufnahme und Zukunftspers-pektiven. Expertise zum Dritten Altenbericht der Bundesregierung. Hrsg.: Deutsches Zentrum für Altersfragen. — Frankfurt 2000

Kohli, Martin; Neckel, Sighard; Wolf, J.: Krieg der Generationen? Die politische Macht der Älteren. Hrsg.: Niederfranke, A.; Naegele, G.; Frahn, E. In: Funkkolleg Altern 2. Lebenslagen und Lebenswelten, soziale Sicherung und Altenpolitik. — Opladen, Wiesbaden 1999

Ergebnisse der repräsentativen Wahlstatistik zur Landtagswahl am 2. Februar 2003. In: Statistische Monatshefte Niedersachsen 8/2003. — Hannover 2003, S. 439–448 Ein Wahlrecht von Geburt an? In: DFV-Familie, Heft (2003) 2, S. 8–11

Geißler, Clemens: Urbanität durch Solidarität —Konzepte und Konflikte einer generationenbezogenen Stadtentwicklung. In: Wohnen im Alter — baulich-räumliche Strategien für eine nachhaltige soziale Strukturpolitik in Brandenburg. Hrsg. Ministerium für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr des Landes Brandenburg. — Potsdam 2002. S. 86–93

Bucher, Hansjörg; Kocks, Martina; Siedhoff, Matthias: Regionale Alterung, Haushalts- und Wohnungsmarktentwicklung. In: Regionales Altern und Mobilitätsprozesse Älterer. Hrsg.: Deutsches Zentrum für Altersfragen. — Frankfurt 1998, S. 14–69

SES-Jahresbericht 2002. SES — Senior Experten Service. — Bonn 2003

Alter für die Zukunft — Rahmenbedingungen des Wissens- und Erfahrungsaustauschs zwischen den Generationen. Hrsg.: Hüttig, Christoph; Olejniczak, Claudia; Steinberg-Peter, Petra. — Rehburg-Loccum 2000.=Loccumer Protokolle 63/99

Die Zukunft der Zusammenarbeit zwischen den Generationen. Hrsg.: Freese, Gisela; Olejniczak, Claudia; Steinberg-Peter, Petra. — Rehburg-Loccum 2001.=Loccumer Protokolle 60/00

Olejniczak, Claudia: Alter für die Umwelt —Verlauf und Ergebnisse eines Modellprogramms zur Förderung nachberuflichen freiwilligen Engagements im Umweltbereich. Hrsg.: Deutsche Gesellschaft zur Förderung der Forschung im Alter/Institut für Entwicklungsplanung und Strukturforschung an der Universität Hannover. — Hannover 2001.=IES-Bericht 109.01

Kuhlmann, Kirsten: Senioren im Emsland — Dokumentation. Hrsg.: Historisch-Ökologische Bildungsstätte Emsland in Papenburg. — Papenburg 2003

VADEMECUM 2003/2004. Hrsg.: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL). — Hannover 2003

Zweiter Bericht zur Lage der älteren Generation in der Bundesrepublik Deutschland. Wohnen im Alter. Hrsg.: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Berlin 1998. — BT-Drs. 13/9750 Dritter Bericht zur Lage der älteren Generation in der Bundesrepublik Deutschland: Alter und Gesellschaft. Hrsg.: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. — Berlin 2001. =BT-Drs. 14/5130

Downloads

Published

2003-09-30

Issue

Section

Policy and practice perspective

How to Cite

1.
Geißler C. Für einen Perspektivenwechsel: die Potenziale des Alters als Triebkräfte Gesellschaftlicher Entwicklung. RuR [Internet]. 2003 Sep. 30 [cited 2024 May 19];61(5):395–403. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/1582