Die Besiedlung der Tschechischen Republik

Authors

  • Jiří Hrůza
  • Alois Andrle

DOI:

https://doi.org/10.14512/rur.2105

Abstract

Ebenso wie alle Staaten des östlichen Mitteleuropas und Osteuropas haben die gewaltigen Veränderungen des gesellschaftlichen, politischen und wirtschaftlichen Systems der letzten Jahre auch die Tschechische Republik erfaßt. Aus einer Abseitsposition innerhalb des ehemaligen Ostblocks hat die Tschechische Republik ihre zentrale Lage im Herzen Europas wiedererlangt, wie sie sie schon im Mittelalter innehatte. Im Mittelpunkt dieses Beitrags steht der Wandel des Siedlungssystems, in dem sich diese Änderungen widerspiegeln.

Der Raumordnung und Landesplanung der Tschechischen Republik kommt nun die Aufgabe zu, sich diesen Veränderungen zu stellen, insbesondere den Siedlungswandel in den Städten und Dörfern zu steuern, die Infrastruktur entsprechend auszubauen und die Umweltqualität besonders in den kritischen Gebieten im Interesse der Bewohner zu verbessern.

Downloads

Download data is not yet available.

References

(1) eine Art Freilichtmuseum

Published

1993-03-31

Issue

Section

Research Article

How to Cite

1.
Hrůza J, Andrle A. Die Besiedlung der Tschechischen Republik. RuR [Internet]. 1993 Mar. 31 [cited 2024 Jun. 17];51(2,3):142-50. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/2105

Share