Makroökonomische Evaluierung regionaler Wirtschaftspolitik, dargestellt am Beispiel Bremen

Authors

  • Heinrich Gräber Referat I a 1, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie

DOI:

https://doi.org/10.14512/rur.2142

Abstract

ln dem Beitrag werden die makroökonomischen Wirkungen des wirtschaftsstrukturpolitischen Aktionsprogrammes für Bremen und Bremerhaven bis 1995 (WAP 95) herausgearbeitet und quantifiziert. Damit wird ein Beitrag zur wissenschaftlichen Evaluierung der WAP-Programmatik geleistet. Im Mittelpunkt steht eine Wirkungs- und Effizienzkontrolle der bremischen Wirtschaftspolitik im Zeitraum 1984–1991, welche die politikinduzierten Wirkungen auf Beschäftigung, Wertschöpfung und Steueraufkommen von den sonstigen Einflußfaktoren auf diese regionalen Zielgrößen zu isolieren versucht. Vom Ergebnis her werden statistisch signifikante und quantitativ beachtliche WAP-Wirkungen herausgearbeitet. Der in dem Beitrag entwickelte theoretische Bezugsrahmen, der verwendete methodische Ansatz zur Isolierung der Politik-Wirkungen, der Exkurs über den sog. Mitnahmeeffekt sowie die fiskalische Analyse unter Einbeziehung von Finanzausgleichs-Effekten machen den Beitrag über den spezifischen Bremen-Aspekt hinaus interessant.

Downloads

Download data is not yet available.

Author Biography

  • Heinrich Gräber, Referat I a 1, Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Verkehr und Technologie

    Min.-Rat

Published

1992-05-31

Issue

Section

Research Article

How to Cite

1.
Gräber H. Makroökonomische Evaluierung regionaler Wirtschaftspolitik, dargestellt am Beispiel Bremen. RuR [Internet]. 1992 May 31 [cited 2024 May 19];50(3,4):128-36. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/2142