The regeneration of derelict dockland and riverside zones

Transformation processes on the waterfront

Authors

  • Dirk Schubert TU Hamburg-Harburg 1-07, Woellmerstraße 1, 21073, Hamburg

DOI:

https://doi.org/10.1007/BF03185693

Keywords:

Article

Abstract

In many ports, dockland areas close to the city centre have become available for urban redevelopment. This article discusses the transformation processes taking place in dockland and riverside zones within the context of the current discourse on urban-development policy; it also describes the renaissance and the transformation in the image of such zones. The author outlines the experience of the changes of use which these areas have undergone, the reasons that led to such sites becoming derelict, and the regeneration process; he also summarises the current state of academic analysis of the subject. Proceeding from a broad-based explanatory approach, the article sets out five phases of the transformation process affecting the relations between city and dockland, concluding with a brief restatement of the importance, the opportunities, problems and risks posed by the redevelopment of dockland and riverside areas.

 

Downloads

Download data is not yet available.

References

Priebs, A.: Die Revitalisierung alter Hafengebiete in der Stadtentwicklungspolitik — Konfliktfelder und Konsensstrategien. In: Blotevogel, H.H.; Ossenbrügge, J.; Wood, G. (Hrsg.): Lokal verankert — weltweit vernetzt. 52. Deutscher Geographentag, 2.–9. Oktober 1999, Stuttgart 2000

Marshall, R.: Waterfronts in Post-industrial Cities. — London, New York 2001, S. 7

Craig-Smith, St. J.; Fagence, M.: Recreation and Tourism as a catalyst for urban waterfront redevelopment: an international survey. — Westport, Connecticut, London 1995, vgl. auch: Judd, D.R.; Fainstain, S. S.: The Tourist city. — New Haven, London 1999

Neumann, U.: Auswirkungen und Prozessabläufe der Erneuerung innerstädtischer Hafengebiete im Revitalisierungsprozeß der Städte. — Düsseldorf 1997

Aus Platzgründen muss hier auf ausführlichere Quellenbelege verzichtet werden. Eine Übersicht bieten u.a. die Bände: Bruttomesso, R. (Hrsg.): Waterfront a new urban frontier. — Venedig 1993; Breen, A.; Rigby, D.: Waterfronts. Cities reclaim their edge. — New York, San Francisco 1994; deutschsprachig: Schubert, D.: Hafen- und Uferzonen im Wandel. Analysen und Planungen zur Revitalisierung der Waterfront in Hafenstädten. — Berlin 2001 sowie Schubert, D.: Umbau von brachgefallenen Hafen- und Uferzonen. Erfahrungen, Chancen und Probleme. In: HANSA International Maritime Journal 4 (2001)

Turnbridge und Ashworth haben resümiert, dass das USModell umgehend weltweit übernommen wurde. Turnbridge, J.; Ashworth, G.: Leisure resource development in cityport revitalisation: the tourist-historic dimension. In: Hoyle, B.S.; Pinder, B. (ed.): European Port Cities in Transition. — New York 1992, S. 177

Senator für Bau und Umwelt, Senator für Wirtschaft und Häfen (Hrsg.): Entwicklungskonzeption zur Umstrukturierung der alten Hafenreviere in Bremen. — Bremen 2000

Flagge, O.: Kiel: Hörn-Projekt. In: Der Architekt (1993) H. 10, S. 567

Vgl. Gesellschaft für Hafen- und Standortentwicklung mbH; Stadtentwicklungsbehörde (GHS/STEB) (Hrsg.): Reihe Arbeitshefte zur HafenCity: 1: Erstes immobilienwirtschaftliches Expertensymposion (1999); 2: Masterplankonzeption (1999); 3: Städtebaulicher Wettbewerb — das Ergebnis (1999); 4: HafenCity Hamburg — Der Masterplan (2000). — Hamburg

Senatsverwaltung für Bauen, Wohnen und Verkehr (Hrsg.): Wasserstadt Berlin. Entwicklungsräume, Potentiale, Standorte, Visionen. — Berlin 1999

Bertolini, L.; Spit, T.: Cities on Rails. The Redevelopment of Railway Station Areas. — London, New York 1998

„Je universeller ein Hafen, um so stetiger bleiben seine Funktionen auch das ganze Jahr hindurch. (…) Hierzu trägt ferner der industrielle Charakter eines Hafens und seines Hinterlandes bei (…)”. Mecking, L.: Die Seehäfen in der geographischen Forschung. In: Petermanns geographische Mitteilungen (1930), Ergänzungsheft, S. 342

Löbe, K.: Metropolen der Meere. Entwicklung und Bedeutung großer Seehäfen. — Düsseldorf, Wien 1979, S. 203

Nuhn, H.: Strukturwandel im Seeverkehr und seine Auswirkungen auf die europäischen Häfen. In: Geographische Rundschau, Braunschweig (1994) H. 46, S. 289, sowie Nuhn, H.: Seehäfen als Gateways im zusammenwachsenden Europa. In: Europa Regional (1996) H. 4, S. 21 ff.

Hansen, N.: Am Anfang war das Schiff. Der Hafen: ein Ort für Handel, Vergnügen und Geborgenheit. Ein Essay. In: mare. Zeitschrift der Meere, Hamburg (1999) H. 12, S. 52–53

Breen, A.; Rigby, D.: The New Waterfront — A Worldwide Urban Success Story. — London 1996

Läpple, Dieter: Hafenwirtschaft. In: ARL (Hrsg.): Handwörterbuch der Raumordnung. — Hannover 1994, S. 462–467; Läpple, D.; Deecke, H.; Spiegel, C: Beschäftigungsmöglichkeiten im Güterumschlag sowie in vor- und nachgelagerten Tätigkeiten im Hamburger Hafen. — TU Hamburg-Harburg 1994; Hershmann, M.: Urban Ports and Harbor Management. — New York 1988

Brown, A. H.J.: Port economics. — London 1953, S. 15

Rath,. J.: Arbeit im Hamburger Hafen. Eine historische Untersuchung. — Hamburg 1988

Vgl. Peters, D.J.; Bickelmann, H.: Hafenlandschaft im Wandel. Beiträge und Ergebnisse der Tagung zur Industriekultur und Denkmalpflege im Deutschen Schifffahrtsmuseum Bremerhaven. — Bremerhaven 2000, sowie: Internationales Hamburger Hafendenkmalpflege-Symposion, 6.-9: September 1989, Industriekultur und Arbeitswelt an der Wasserkante. Zum Umgang mit Zeugnissen der Hafen- und Schifffahrtsgeschichte. — Hamburg 1992

Edwards, B.: London Docklands — Urban Design in an Age of Deregulation. — Oxford 1992

Malone, P. (Hrsg.): Citiy, Capital and water. — London 1995

Meyer, H.: City and Port, Urban Planning as a Cultural Venture in London, Barcelona, New York and Rotterdam: changing relations between public urban space and large-scale infrastructure. — Rotterdam 1999

Marshall, R.: Waterfronts, a.a.O. [siehe Anm. (2) in Post-industrial Cities. — London, New York 2001, S. 7]

West, N.: Urban- waterfront developments: a geographic problem in search of a model. In: Geoforum (20) 4, (1989), S. 459–568

Bird, J.: Seaports and Seaport Terminals. — London 1971, S. 66

Hoyle, B.S.; Pinder, D.A.: City-port Industrialisation and Regional Development, Spatial Analysis and Planning Strategies. — Oxford 1981

Hoyle, B.S.; Pinder, D.A.; Husain, S.: Revitalising the waterfront. — London 1988

Hoyle, B.S.; Pinder, D.A.: European Port Cities, a.a.O. [siehe Anm. (6) in Transition. — New York 1992, S. 177]

Bruttomesso, R. (Hrsg.): Waterfront, a.a.O. [siehe Anm. (5) a new urban frontier. — Venedig 1993; Breen, A.; Rigby, D.: Waterfronts. Cities reclaim their edge. — New York, San Francisco 1994; deutschsprachig: Schubert, D.: Hafen- und Uferzonen im Wandel. Analysen und Planungen zur Revitalisierung der Waterfront in Hafenstädten. — Berlin 2001 sowie Schubert, D.: Umbau von brachgefallenen Hafen- und Uferzonen. Erfahrungen, Chancen und Probleme. In: HANSA International Maritime Journal 4 (2001)], S. 10

Priebs, A.: Hafen und Stadt. Nutzungswandel und Revitalisierung alter Häfen als Herausforderung für Stadtentwicklung und Stadtgeographie. In: Geographische Zeitschrift, Stuttgart (1998) H. 1, S. 16–30

Hoyle, 1988

Hoyle, B.S.: Development dynamics at the port-city interface. In: Revitalising the waterfront. Hrsg.: Hoyle, B.S.; Pinder, D.A.; Haisain, S. — London 1988, S. 14

Kondratieff, N.D.: Die langen Wellen der Konjunktur. In: Die langen Wellen der Konjunktur. Beiträge zur marxistischen Konjunktur-und Krisentheorie. — Berlin 1972 (zuerst 1923), S. 153

Schumpeter, J.A.: Kapitalismus, Sozialismus und Demokratie. — München 1975 (zuerst 1942), S. 114, vgl. auch Kuznets, S.: Schumpeter’s Business Cycles. In: the American Economic Review, Bd. 30 (1940), Nashville, S. 257 ff.

Schubert, D.; Harms, H.: Wohnen am Hafen. Leben und Arbeiten an der Wasserkante. Stadtgeschichte-Gegenwart-Zukunft. Das Beispiel Hamburg. — Hamburg 1993, S. 13

Hanappe, P.; Savy, M.: Industrial areas and the Kondratieff cycle. In: City port industrialisation and regional development. Hrsg.: Hoyle, B.S.; Pinder, D.A. — Oxford 1981, S. 16

Volland, CS.: A Comprehensive Theory of Long Wave Cycles. In: Technological forecasting an social change. An international Journal (1987) H. 32, S. 127

Vgl. Berry, B. J.L.: Long-Wave Rythms in Economic Development and Political Behavior. — Baltimore, London 1991; Duijn, J.J. van: The Long Wave in Economic Life. — London, Boston, Sydney 1983, sowie: Mandel, E.: Long Waves of Capitalist Development. A Marxist Interpretation. — London, New York 1995

Bruckmann, G.: Will There Be a Fifth Kondratieff? In: Vasko, T. (Hrsg.): The Long-Wave Debate. — Berlin, Heidelberg, New York 1985, S. 4

Gordon, D.: Different views from the water’s edge. In: Town Planning Review, Liverpool (1998) H. 69, S. 96

Achenbach, H.: Venedig — Lübeck — Amsterdam. Drei historische Seestädte im Wandel der Zeiten. In: Die Erde 113 (1982) S. 207

Läpple, D.: Hafenwirtschaft…, a.a.O. [siehe Anm. (17) In: ARL (Hrsg.): Handwörterbuch der Raumordnung. — Hannover 1994, S. 462–467; Läpple, D.; Deecke, H.; Spiegel, C: Beschäftigungsmöglichkeiten im Güterumschlag sowie in vor- und nachgelagerten Tätigkeiten im Hamburger Hafen. — TU Hamburg-Harburg 1994; Hershmann, M.: Urban Ports and Harbor Management. — New York 1988], S. 462–467

Konvitz, J.: Spatial Perspectives on Port City Development, 1780–1980. Urbanism Past and Present (1982) H. 7; S. 25

Laucht: Hafenprojekt Scharhörn. Eine Planung im Spiegel der Zeit (1948–1980). — Aumühle o.J.

Karstedt, C; Worm, T.: Container: Seekisten auf Landgang. In: mare. Die Zeitschrift der Meere (1999) H. 12, S. 61

Läpple, D.: Hafenwirtschaft…, a.a.O. (siehe Anm. (17) In: ARL (Hrsg.): Handwörterbuch der Raumordnung. — Hannover 1994, S. 462–467; Läpple, D.; Deecke, H.; Spiegel, C: Beschäftigungsmöglichkeiten im Güterumschlag sowie in vor- und nachgelagerten Tätigkeiten im Hamburger Hafen. — TU Hamburg-Harburg 1994; Hershmann, M.: Urban Ports and Harbor Management. — New York 1988], S. 462–467

Vgl. hierzu die Beiträge im Sammelband: Schubert, D. (Hrsg.): Hafen- und Uferzonen, a.a.O. Isiehe Anm. (5) Aus Platzgründen muss hier auf ausführlichere Quellenbelege verzichtet werden. Eine Übersicht bieten u.a. die Bände: Bruttomesso, R. (Hrsg.): Waterfront a new urban frontier. — Venedig 1993; Breen, A.; Rigby, D.: Waterfronts. Cities reclaim their edge. — New York, San Francisco 1994; deutschsprachig: Schubert, D.: Hafen- und Uferzonen im Wandel. Analysen und Planungen zur Revitalisierung der Waterfront in Hafenstädten. — Berlin 2001 sowie Schubert, D.: Umbau von brachgefallenen Hafen- und Uferzonen. Erfahrungen, Chancen und Probleme. In: HANSA International Maritime Journal 4 (2001)]

European Community. European Regional Development Fund, Waterfront Urban Development, interreg II c, baltic sea region: Gemeinsame Landesplanungsabteilung Berlin-Brandenburg, Potsdam 2001, Handbook, S. 63

Vgl. Priebs, A.: Die Kopenhagener Örestad und die Hamburger HafenCity — Chancen und Risiken marktorientierter Ansätze bei städtebaulichen Großvorhaben. In: Erdkunde, Bd. 54 (2000), S. 2088

Marshall, R.: Waterfronts…, a.a.O. [siehe Anm. (2) in Post-industrial Cities. — London, New York 2001, S. 7], S. 5

Goss, J.: Disquiet on the Waterfront: Reflections on Nostalgia and Utopia Archetypes of Festival Markets. In: Urban Geography, Vol 17 (1966)

Downloads

Published

2002-01-31

Issue

Section

Research Article

How to Cite

“The regeneration of derelict dockland and riverside zones: Transformation processes on the waterfront” (2002) Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning, 60(1), pp. 48–60. doi:10.1007/BF03185693.