The EU enlargement process in the energy sector: A spatial-planning and urban-development perspective

Authors

  • Gerhard Wagner Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Deichmanns Aue 31-37, 53179, Bonn

DOI:

https://doi.org/10.1007/BF03184193

Keywords:

Article

Abstract

The effects of the process of EU enlargement will be felt in particular in Germany's “new states”, since here the price levels for electricity of industry are on average 11 % higher than in the “old states” (the former West Germany). Once the Czech Republic joins the EU, and following the ending of the so-called “brown-coal clause” (governing the use of brown coal in energy generation), imports of cheap electricity from the Czech Republic will increase and contribute to a fall in electricity prices in eastern Germany. This will in turn be a boon to competitiveness, particularly in such electricity-intensive sectors as the chemical industry. At the latest after 2008, when prices for district heating will also fall following the final depreciation of combined heat/ power units, there will be significant savings affecting the extra costs facing home-owners and tenants, making inner-city housing once again more attractive. This in turn is likely to have an impact on town-to-country (or centre-to-periphery) migration patterns. A fall in the price of electric heating will also favour low-energy construction since electric heating is the most costeffective means of meeting the low heating requirements of such buildings.

 

Downloads

Download data is not yet available.

References

Vgl. Riesner, W.: Energiewirtschaftliche Situation in Mittel- und Osteuropa. In: Energiewirtschaftliche Tagesfragen, 50 (2000) 4, S. 246 ff.

Vgl. Riesner, W.: Entwicklungstendenzen der Energiewirtschaften in Mittel- und Osteuropa. In: Energiewirtschaftliche Tagesfragen, 48 (1998) 8, S. 531

Vgl. Bolesch, C; Brössler, D.: Die Grenzen der Kernkraft. In: Süddeutsche Zeitung, Nr. 108, 11/12. Mai 2002, S. 8

Vgl. Matthes, F.C.: Führen Stromexperte aus Osteuropa die Bemühungen um Klimaschutz und Atomanstieg ad absurdum? (Manuskript) Berlin 2001

Deutscher Industrie- und Handelstag: Anhörung vor der Enquete-Kommission „Nachhaltige Energieversorgung unter den Bedingungen der Globalisierung und Liberalisierung” zum Thema „Auswirkungen der Liberalisierung und Globalisierung auf die Energiemärkte und besondere Berücksichtigung der EUOsterweiterung” am 30. und 31. Oktober 2000. — Bonn 2000, S. 23 ff.

Vgl. Weisheimer, M.: Die west- und ostdeutsche Industrie vor der Stromsteuer. Stromverbrauch und -kosten als Ausgangspunkt künftiger Be- und Entlastungen. In: Energiewirtschaftliche Tagesfragen, 49 (1999) 1/2, S. 18 ff.

Vgl. Uhlmann, S.: Streit um Liberalisierung im Osten. In: Süddeutsche Zeitung. Nr. 15., 20. Jan. 2000, S. 25

Ebd., Vgl. Uhlmann, S.: Streit um Liberalisierung im Osten. In: Süddeutsche Zeitung. Nr. 15., 20. Jan. 2000, S. 25

Vgl. Haubrich, H.-J. u.a.: Grenzüberschreitende Übertragungskapazitäten und Engpässe im europäischen Stromnetz. In: Energiewirtschaftliche Tagesfragen, 52(2002) 4, S. 232 ff. Vgl. auch Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Vorschlag für eine Entscheidung des europäischen Parlaments und des Rates über eine Reihe von Leitlinien betreffend die transeuropäischen Netze im Energiebereich. — Brüssel 18.12.2001.

Vgl. Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Entscheidung der Kommission zur Spezifikation der Vorhaben von gemeinsamen Interesse im Bereich der transeuropäischen Energienetze. K (2000) 2683. — Brüssel

Vgl. Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Vorschlag für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates über gemeinsame Vorschriften für den Elektrizitätsbinnenmarkt und den Erdgasbinnenmarkt. KOM (2001) vom 13.3.2001. — Brüssel, S. 22 f.

Vgl. Wagner, Gerhard: Nachhaltige Energienutzung und Klimaschutz. In: Inform. z. Raumentwickl. (2002) 1/2,S. 59 ff.

Deutscher Industrie- und Handelstag..., a.a.O., Deutscher Industrie- und Handelstag: Anhörung vor der Enquete-Kommission „Nachhaltige Energieversorgung unter den Bedingungen der Globalisierung und Liberalisierung” zum Thema „Auswirkungen der Liberalisierung und Globalisierung auf die Energiemärkte und besondere Berücksichtigung der EUOsterweiterung” am 30. und 31. Oktober 2000. — Bonn 2000, S. 23 ff.

Vgl. Nachrichtendienst für Mitgliedsunternehmen des Verbandes kommunaler Unternehmen: Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz trägt Früchte. — Köln 2002, S. 3

Vgl. Schadstoffbewertung der Heizsysteme. Einfluss von emissionsmindernden Maßnahmen auf die Schadstoffbewertung der Heizsysteme unter Berücksichtigung der damit verbundenen Kosten. (Örtliche und regionale Energieversorgungskonzepte, Band 10) Bonn 1986, S. 22 ff. Dr. Gerhard Wagner

Downloads

Published

2002-09-30

Issue

Section

Research Article

How to Cite

1.
Wagner G. The EU enlargement process in the energy sector: A spatial-planning and urban-development perspective. RuR [Internet]. 2002 Sep. 30 [cited 2024 May 19];60(5-6):356–365. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/1624