Neue Strategien für die Planung und Organisation städtischer Dienste in den Großstädten

Authors

  • Heiner Monheim

DOI:

https://doi.org/10.14512/rur.2507

Abstract

Angesichts neuer Herausforderungen an die Kommunen, welche sich durch die Stichworte finanzielle Restriktionen, Arbeitsmarktprobleme, verstärkte Umweltbelastungen umreißen lassen, sind auch neue Konzepte für die Planung und Organisation städtischer Dienste gefragt. Da es sich bei dieser Herausforderung um Phänomene handelt, welche sich in allen westlichen Ländern in der einen oder anderen Form zeigen, hat sich eine A rbeitsgruppe der OECD Gedanken über „Probleme und Strategien der Großstädte im Bereich der technischen und sozialen Infrastruktur“ gemacht. Der deutsche Beitrag – welcher hier in einer Kurzfassung vorgestellt wird – präsentiert und erläutert zehn strategische Ansatzpunkte, mit denen eine effektive und innovative Erledigung städtischer Aufgaben erreicht werden soll. Dabei geht es z. B. um Verringerung von Bedarfen, Flexibilisierung und Reduzierung von Richtlinien, Förderung von Mehrfachnutzung von Räumen, örtliche und Regionalverbundsysteme usw. Der Beitrag empfiehlt am Schluß offensive Angebotsstrategien und die Erschließung neuer Nachfragepotentiale für Maßnahmenbereiche wie den öffentlichen Personennahverkehr, die Kultur- und Sozialpolitik u. a.

Downloads

Download data is not yet available.

Published

1987-05-31

Issue

Section

Research Article

How to Cite

1.
Monheim H. Neue Strategien für die Planung und Organisation städtischer Dienste in den Großstädten. RuR [Internet]. 1987 May 31 [cited 2024 May 19];45(3):91-7. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/2507