Neighbourhood Development 2030: Protagonists, Key Factors and Future Trends—Results of a Delphi-Study

Authors

  • Olaf Schnur Institut für Geographie, Universität Potsdam, Karl-Liebknecht-Straße 24/25, 14476, Potsdam, Deutschland
  • Ilka Markus Institut für Geographie, Universität Potsdam, Karl-Liebknecht-Straße 24/25, 14476, Potsdam, Deutschland

DOI:

https://doi.org/10.14512/rur.880

Keywords:

Neighbourhood development, Delphi-study, Future studies, Demographic change, Housing market

Abstract

Demographic change coupled with fluctuating housing market regions in Germany will increasingly affect the mostly ignored meso level of neighbourhoods. In that context the two stage Delphi-study (2007/2008), titled „Demographic Impact in Urban Neighborhoods“, analyzes basic protagonists, key factors and future trends of neighbourhood development. The study includes fundamental questions like: Which neighbourhoods will be specifically affected by demographic impacts in the future? What are the strengths and weaknesses of certain neighbourhood types? How will neighbourhoods develop until 2030? What metatrends of neighbourhood development are recognizable? Which neighbourhoods have stronger chances of development: the homogeneously or heterogeneously age-structured ones?

Downloads

Download data is not yet available.

References

Albrow, M. (2007): Das globale Zeitalter. Frankfurt am Main.

Alisch, M. (1998): Stadtteilmanagement – Zwischen politischer Strategie und Beruhigungsmittel. In: Alisch, M. (Hrsg.): Stadtteilmanagement. Voraussetzungen und Chancen für die soziale Stadt. Opladen, 7-22.

Baba, L.; Fryczewski, I.; Grimm, A. (2008): „Eigentümerstandortgemeinschaften im Stadtumbau“ – Vorbereitungs- und Qualifizierungsphase zum ExWoSt-Forschungsfeld. empirica-Gutachten im Auftrag des BBR. Externe Fassung. Bonn.

Beetz, S. (2007): Wohnungsgenossenschaften und Nachbarschaften. In: Informationen zur Raumentwicklung 4, 241-249.

Bernt, M. (2005): Die politische Steuerung des Stadtumbaus in Leipzig-Grünau. Leipzig. = UFZ-Diskussionspapiere 24/2005.

BMVBS (Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung); BBR (Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung) (2007): Stadtquartiere für Jung und Alt. Das ExWoSt-Forschungsfeld „Innovationen für familien- und altengerechte Stadtquartiere“. Bonn.

Burgess, E. (1973): On community, family, and delinquency: selected writings. Chicago.

Cuhls, K. (2009): Delphi-Befragungen in der Zukunftsforschung. In: Popp, R.; Schüll, E. (Hrsg.): Zukunftsforschung und Zukunftsgestaltung. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Berlin/Heidelberg, 207-221.

Dangschat, J. S. (1996): „Es trennt sich die Spreu vom Weizen.“ Die sozialräumliche Polarisierung der Städte. In: Die alte Stadt 23, 2, 141-155.

Delphi (2007/2008): Ergebnisse einer Delphi-Expertenbefragung zum „Demographischen Impact in städtischen Wohnquartieren“. Unveröffentlichte Datenauswertung. Berlin.

Döring, J.; Thielmann, T. (2008): Einleitung: Was lesen wir im Raume? Der Spatial Turn und das geheime Wissen der Geographen. In: Döring, J.; Thielmann, T. (Hrsg.): Spatial Turn. Das Raumparadigma in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Bielefeld, 7-45.

Drilling, M.; Schnur, O. (Hrsg.) (2009): Governance der Quartiersentwicklung. Theoretische und praktische Zugänge zu neuen Steuerungsformen. Wiesbaden.

DV (Deutscher Verband für Wohnungswesen, Städtebau und Raumordnung); BMVBS (Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung) (Hrsg.) (2007): Chancen der vor uns liegenden demographischen Entwicklung für die Wohnungs- und Städtepolitik. Bericht der Kommission des DV in Kooperation mit dem BMVBS. Berlin.

Erpenbach, J. (2006): Zielgruppenorientiertes Marketing in der Immobilienwirtschaft – nur wer das Ziel kennt, wird auch verstanden. In: vdw magazin 3, 28-33.

Farke, A. (2005): „Salzgitter will und wird nicht schrumpfen“ – Wahrnehmungs- und Akzeptanzprobleme im Umgang mit Schrumpfung exemplarisch erläutert an einer Pilotstadt des Stadtumbaus West. In: Weiske, C.; Kabisch, S.; Hannemann, C. (Hrsg.): Kommunikative Steuerung des Stadtumbaus. Interessengegensätze, Koalitionen und Entscheidungsstrukturen in schrumpfenden Städten. Wiesbaden, 185-205.

Fasselt, J.; Zimmer-Hegmann, R. (2008): Ein neues Image für benachteiligte Quartiere: Neighbourhood Branding als wirksamer Ansatz? In: Schnur, O. (Hrsg.): Quartiersforschung – Zwischen Theorie und Praxis. Wiesbaden, 233-256.

Fink, A.; Siebe, A. (2006): Handbuch Zukunftsmanagement. Werkzeuge der strategischen Planung und Früherkennung. Frankfurt am Main/New York.

Franke, T. (2008): Wo kann sich die „Soziale Stadt“ verorten? In: Schnur, O. (Hrsg.): Quartiersforschung – Zwischen Theorie und Praxis. Wiesbaden, 127-144.

Franke, T.; Löhr, R.; Sander, R. (2000): Soziale Stadt – Stadterneuerungspolitik als Stadtpolitikerneuerung. In: Archiv für Kommunalwissenschaften 39, 2, 243-268.

Gaebe, W. (1987): Verdichtungsräume. Stuttgart.

Galster, G. (1986): What is Neighborhood? An Externality Space Approach. In: International Journal of Urban and Regional Research 10, 243-261.

Gans, H. J. (1982): The Urban Villagers. Group and Class in the Life of Italian-Americans. New York.

Gatzweiler, H.; Maretzke, S. (2008): Städte im demographischen Wandel – Stadtentwicklung zwischen Sub- und Reurbanisierung, Wachstum und Schrumpfung. In: Maretzke, S. (Hrsg.): Städte im demografischen Wandel. Wesentliche Strukturen und Trends des demografischen Wandels in den Städten Deutschlands. Wiesbaden, 17-30. = Materialien zur Bevölkerungswissenschaft, H. 125.

Gatzweiler, H.; Meyer, K.; Milbert, A. (2003): Schrumpfende Städte in Deutschland? Fakten und Trends. In: Informationen zur Raumentwicklung 10/11, 557-576.

Gorgol, A. (2008): Housing Improvement Districts (HIDs): Ein neues Instrument für die Quartiersentwicklung? In: Schnur, O. (Hrsg.): Quartiersforschung – Zwischen Theorie und Praxis. Wiesbaden, 277-298.

Haase, A.; Kabisch, S.; Steinführer, A. (2006): Aufschwung der inneren Stadt in Europa? Reurbanisierung unter den Bedingungen des demographischen Wandels im Vergleich. In: Europa Regional 14, 4, 167-180.

Häder, M. (2002): Delphi-Befragungen. Ein Arbeitsbuch. Wiesbaden.

Häder, M.; Häder, S. (2000): Die Delphi-Methode als Gegenstand methodischer Forschungen. In: Häder, M.; Häder, S. (Hrsg.): Die Delphi-Technik in den Sozialwissenschaften. Methodische Forschungen und innovative Anwendungen. Wiesbaden, 11-32.

Häußermann, H.; Siebel, W. (1987): Neue Urbanität. Frankfurt am Main.

Hallenberg, B. (2008): Transformation der Wohnangebotslandschaft. In: vhw Forum Wohneigentum 2, 58-70.

Hamm, B. (1973): Betrifft: Nachbarschaft. Düsseldorf. = Bauwelt Fundamente, Bd. 40.

Hard, G. (2008): Der Spatial Turn, von der Geographie her beobachtet. In: Döring, J.; Thielmann, T. (Hrsg.): Spatial Turn. Das Raumparadigma in den Kultur- und Sozialwissenschaften. Bielefeld, 263-315.

Healey, P. (1997): Collaborative Planning. Shaping Places in Fragmented Societies. Houndmills u. a.

Holm, A. (2008): Profi Partner – (k)ein Partner für eine behutsame Sanierung? Mieter/innen in Prenzlauer Berg wehren sich gegen drohende Verdrängung. In: MieterEcho 326, 9-10.

Hoppenstedt, W. (2009): Wohnungsunternehmen als aktive Partner in der Quartiers- und Stadtentwicklung. In: Soziale Stadt info 23, 15-16.

Jacob, P.; Knieling, J. (2009): Monitoring des Siedlungsbestands. Ein Instrument zu präventiver Quartiersentwicklung und nachhaltigem Flächenmanagement. In: RaumPlanung 142, 5-10.

Junker, H. (2007): Handlungsfelder eines Wohnungsunternehmens. Von Analysen zu qualitativen Veränderungen im Zuge des demographischen Wandels. In: vhw Forum Wohneigentum 3, 149-152.

Kaufmann, F. X. (2005): Schrumpfende Gesellschaft. Vom Bevölkerungsrückgang und seinen Folgen. Frankfurt am Main.

Kronauer, M. (1997): „Soziale Ausgrenzung“ und „Underclass“: Über neue Formen der gesellschaftlichen Spaltung. In: Leviathan 1, 28-50.

Lindner, R. (2004): Walks on the Wild Side – eine Geschichte der Stadtforschung. Frankfurt am Main/New York.

Lupton, R.; Power, A. (2004): What We Know About Neighborhood Change: A Literature Review. London. = CASEreport, No. 27.

Marcuse, P. (1989): “Dual City”: A Muddy Metaphor for a Quartered City. In: International Journal of Urban and Regional Research 13, 697-708.

Merkel, J. (2008): Kreativquartiere – urbane Milieus zwischen Inspiration und Prekarität. Berlin.

Naisbitt, J. (1984): Megatrends – Ten New Directions Transforming Our Lives. New York.

Pfeiffer, U., Simons, H.; Porsch, L. (2001): Wohnungswirtschaftlicher Strukturwandel in den neuen Bundesländern. Bericht der Kommission. Stuttgart.

Prey, G.; Vollmer, A. (2009): Chancen für Quartiere durch die Einbindung von Immobilieneigentümern: Business Improvement Districts und Immobilien- und Standortgemeinschaften. In: Drilling, M.; Schnur, O. (Hrsg.): Governance der Quartiersentwicklung. Theoretische und praktische Zugänge zu neuen Steuerungsformen. Wiesbaden, 229-246.

Puschner, S. (2008): Migranten bei Wohnungssuche diskriminiert – ein deutscher Name ist die halbe Miete. In: taz vom 05.12.2008. Online unter: http://www.taz.de/1/berlin/artikel/1/ein-deutscher-name-ist-die-halbe-miete/ (letzter Zugriff am 01.04.2010).

Robertson, R. (1998): Glokalisierung: Homogenität und Heterogenität in Raum und Zeit. In: Beck, U. (Hrsg.): Perspektiven der Weltgesellschaft. Frankfurt am Main, 192-220.

Rohr-Zänker, R. (1998): Die Rolle von Nachbarschaften für die zukünftige Entwicklung von Stadtquartieren. Bonn.

Schauerte, M.; Klein, K. (2002): Attraktive kontra soziale Stadt? Der Einfluss fehlender Qualitäten des Wohnungsangebotes auf die soziale Stabilität in den Städten. In: Informationen zur Raumentwicklung 3, 151-162.

Schnur, O. (2008a): Quartiersforschung im Überblick: Konzepte, Definitionen und aktuelle Perspektiven. In: Schnur, O. (Hrsg.): Quartiersforschung – Zwischen Theorie und Praxis. Wiesbaden, 19-51.

Schnur, O. (Hrsg.) (2008b): Quartiersforschung zwischen Theorie und Praxis. Wiesbaden.

Schnur, O. (2009): Demographischer Impact in städtischen Wohnquartieren: Entwicklungsszenarien und Handlungsoptionen. Habilitationsschrift. Geographisches Institut der Humboldt-Universität zu Berlin. Berlin.

Schwarz, J. O. (2009): „Schwache Signale“ in Unternehmen: Irrtümer, Irritationen und Innovationen. In: Popp, R.; Schüll, E. (Hrsg.): Zukunftsforschung und Zukunftsgestaltung. Beiträge aus Wissenschaft und Praxis. Berlin/Heidelberg, 245-254.

Schwirian, K. P. (1983): Models of Neighborhood Change. In: Annual Review of Sociology 9, 83-102.

Sigismund, M. (2006): Zurück in die Stadt? In: Bundesbaublatt 5, 14-17.

Sinz, R. (2008): Übertragung des BID-Konzeptes auf das Wohnen. In: Städte- und Gemeinderat 5, 15-16.

Spieker, R. (2005): Schrumpfende Märkte in der Wohnungswirtschaft. Ursachen, Folgen und Handlungsmöglichkeiten. Göttingen.

Stone, C. N. (1989): Regime Politics. Kansas.

Wermker, K.; Heil, C. (2006): Abbruch guter Beziehungen – Neue Verbindung möglich? In: vhw Forum Wohneigentum 2, 157-158.

Downloads

Published

2022-06-11

Issue

Section

Research Article

How to Cite

1.
Schnur O, Markus I. Neighbourhood Development 2030: Protagonists, Key Factors and Future Trends—Results of a Delphi-Study. RuR [Internet]. 2022 Jun. 11 [cited 2024 Jul. 15];68(3):181–194. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/880

Share