City and Nature — dichotomy, continuum, social construction?

Authors

  • Tobias Chilla Geographisches Institut, Universität zu Köln, 50923, Köln

DOI:

https://doi.org/10.1007/BF03182950

Abstract

The concepts “City” and “Nature” are used as contrasts both in habitual language and in urban research discourses. At the same time there exist multifaceted conjunctions between these seemingly dichotomous categories: planning of municipal parks, research in urban ecology, and debates on urban sustainability are just some examples. While approaching the relationship of city and nature, urban research claims that temporarily valid understandings of nature are nothing given. Nature, especially in urban spaces, is hardly ever pristine and self-acting. Rather, the understanding and the use of “Nature” is strongly associated to societal preferences, to Zeitgeist, and to ever changing frameworks.

The article at hand first illustrates and resumes these conjunctions, before it outlines the discussion on the “social construction of nature”. This evolving research approach aims to consider these aspects on a conceptual level.

Downloads

Download data is not yet available.

References

Andritzky, M.; Spitzer, K. (Hrsg.)(1981): Grün in der Stadt. Von oben, von selbst, für alle, von allen. — Hamburg

Baestlein, A.; Konukiewitz, M. (1986): Stadtökologie und Stadt erneuerung — eine Standortbestimmung. In: Informationen zur Raumentwicklung (1/2), S. 1–10

Becker, J. (1997): Stadt und Postmoderne. Zur Diskussion einer postmodernen Stadttheorie. In: Raumforschung und Raumordnung 55 (4/5), S. 358–366

Becker, H. (2002): Stadtbaukultur — Modelle, Workshops, Wettbewerbe: Verfahren der Verständigung über die Gestaltung der Stadt. — Stuttgart u. a.

Betker, F. (1992): Ökologische Stadterneuerung: ein neues Leit bild der Stadtentwicklung? — Aachen

Bochnig, S.; Selle, K. [Hrsg.] (1992): Freiräume für die Stadt — Sozial und ökologisch orientierter Umbau von Stadt und Region. Bd. 1: Programme, Konzepte, Erfahrungen. — Wiesbaden

Böhme, G. (1989): Für eine ökologische Naturästhetik. — Frankfurt a.M.

Borchard, K. (1982): Wohnungsnahes Grün in der Stadt. Deutsche Bauzeitschrift 30 (3): 361–368

Brand, K.-W. (1993): Strukturveränderungen des Umweltdiskurses in Deutschland. In: Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen 6 (1), S. 16–24

Brand, K.-W.; Eder, K.; Poferl, A. (1997): Ökologische Kommunikation in Deutschland. — Opladen

Castree, N. (2001): Socializing Nature: Theory, Practice, and Politics. In: Castree, N.; Braun, B. (Hrsg.): Social Nature. — Maiden, Oxford, S. 1–21

Chilla, T. (2004): „Natur”-Elemente in der Stadtgestaltung. Diskurs, Institutionalisierung und Umsetzungspraxis am Beispiel von Fassadenbegrünung. — Köln

Dear, M.; Flusty, S. (1998): Postmodern Urbanism. In: Annals of the Association of American Geographers 88 (1), S. 50–72

Demeritt, D. (1998): Science, social constructivism and nature. In: Braun, B.; Castree, N. (Hrsg.): Remaking reality: nature at the millennium. — London, New York, S. 173–193

Demeritt, D. (2002): What is the „social construction of nature”? A typology and sympathetic critique. In: Progress in Human Geography 26 (6), S. 767–790

Düwel, J.; Gutschow, N. (2001): Städtebau in Deutschland im 20. Jahrhundert. Ideen — Projekte — Akteure. — Stuttgart u.a.

Feagan, R. B.; Ripmeester, M. (1999): Contesting natural(ized) lawns: a geography of private green space in the Niagara region. Urban Geography 20 (7), S. 617–634

Flitner, M. (1998): Konstruierte Naturen und ihre Erforschung. Geographica Helvetica 53 (3), S. 89–95

Grunert, H. (2001): Grün macht Geld — Macht Geld Grün. Stadt und Grün 50 (8), S. 539–544

Haase, D. (2001): Freiraum, Freiflächen und Natur in der Stadt des 21. Jahrhunderts — Notwendigkeit oder Luxus? Berichte zur deutschen Landeskunde 75 (2/3), S. 271–282

Hahn, E. (1992): Ökologischer Stadtumbau. Konzeptionelle Grundlegung. — Frankfurt a.M.

Hamm, B.; Neumann, I. (1996): Siedlungs-, Umwelt- und Planungssoziologie. — Opladen

Hard, G. (1985): Städtische Rasen, hermeneutisch betrachtet — Ein Kapitel aus der Geschichte der Verleugnung der Stadt durch die Städter. In: Backe, B., Seger, M. (Hrsg.): Festschrift Elisabeth Lichtenberger. Klagenfurter Geographische Schriften 6. — Klagenfurt, S. 29–52

Hard, G. (1997): Grün in der Stadt: Tatsachen und Wahrnehmungen. In: Steiner, D. (Hrsg.): Mensch und Lebensraum. — Opladen, S. 233–259

Hard, G.; Kruckemeyer, F. (1993): Die vielen Stadtnaturen — über Naturschutz in der Stadt. In: Königs, T. (Hrsg.): Stadtparks — urbane Natur in Frankfurt, — Frankfurt a.M., S. 60–69

Häußermann, H.; Siebel, W. (1987): Neue Urbanität. — Frankfurt a.M.

Häußermann, H.; Siebel, W. (1993): Die Politik der Festivali-sierung und die Festivalisierung der Politik. Große Ereignisse in der Stadtpolitik. In: Häußerman, H.; Siebel, W. (Hrsg.): Festivalisierung der Stadtpolitik. — Opladen, S. 7–31

Haubl, R. (1998): Mit Sinn und Verstand. Einführung in die Umweltästhetik. In: Günther, A.; Haubl, R.; Meyer, P.; Stengel, M.; Wüstner, K. (Hrsg.): Sozialwissenschaftliche Ökologie. — Berlin, S. 64–133

Howard, E. (1902): Garden Cities of to-morrow. — London

Hülbusch, K. H. (1981): Das wilde Grün der Städte. In: Andritzky, M.; Spitzer, K. (Hrsg.): Grün in der Stadt. — Hamburg, S. 191–201

Jannsen, G.; Strassel, J. (1997): Naturgestaltung und Naturbegriff. In: Jannsen, G.; Strassel, J. (Hg.): Neuere Naturinszenierungen. Ein Studienprojekt. — Oldenburg, S. 7–26

Keil, R.; Graham, J. (1998): Reasserting Nature. Constructing urban environments after Fordism. In: Braun, B.; Castree, N. (Hrsg.): Remaking reality: nature at the millennium. — London, New York, S. 100–125

Koch, M. (2001): Ökologische Stadtentwicklung: innovative Konzepte für Städtebau, Verkehr und Infrastruktur. — Stuttgart u. a.

Kocher Schmid, C. (1996): Ästhetische Präferenzen im Umgang mit Pflanzen. In: Lesch, W. (Hrsg.): Ökologische Kommunikation zwischen Ästhetik und Moral. — Basel u.a., S.149–173

Körner, S. (2003): Das Heimische, das Fremde, das Triviale und das Exotische: Stadtnaturbilder als Bewertungsgrundlagen im Naturschutz und in der Planung. In: Berichte zur deutschen Landeskunde 77 (4), S. 349–362

Körner, W.; Pilgrim, C. (1998): Diskurs und Hegemonie — Deutungsstrategien in der Frankfurter Stadtentwicklungspolitik. In: Geographica Helvetica 53 (3), S. 96–102

Kowarik, I. (1992): Das Besondere der städtischen Flora und Vegetation. Natur in der Stadt. Heft 61 der Schriftenreihe des Deutschen Rates für Landespflege, S. 33–47

Kowarik, I. (2004): Neue Wildnis, Naturschutz und Gestaltung. In: Garten + Landschaft (2), S. 12–15

Le Corbusier (1979): Städtebau. Faksimile der 1. Auflage von 1929. — Stuttgart, 261 S.

Lichtenberger, E. (1992): Geographische Forschung und Stadtökologie. Rundgespräche der Kommission für Ökologie, Bd. 3: Stadtökologie. — München, S. 97–112

Maas, I. (1981): Vom Volksgarten zum Volkspark — aus der Geschichte des demokratischen Stadtgrüns. In: Andritzky, M.; Spitzer, K. (Hg.): Grün in der Stadt. — Hamburg. S. 18–39

Macnaghten, P.; Urry, J. (1998): Contested Natures. — London u.a.

Mayer, M. (1996): Postfordistische Stadtpolitik. Neue Regulationsweisen in der lokalen Politik und Planung. Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 40 (1/2), S. 20–27

Mitscherlich, A. (1965): Die Unwirtlichkeit unserer Städte. — Frankfurt a.M.

Niemann, S. (1997): Lokale Agenda 21. Neue Ära der Stadtplanung oder Dokument für die Schublade? In: Standort 21 (2), S. 31–37

Reinborn, D. (1996): Städtebau im 19. und 20. Jahrhundert. — Stuttgart u. a.

Seiberth, H. (1985): Gesichtspunkte zum Verständnis von Stadt-Natur. In: Rehberg, S. (Hrsg.): Grüne Wende im Städtebau. — Karlsruhe, S. 95–100

Sieverts, T. (1997): Zwischenstadt. Zwischen Ort und Welt, Raum und Zeit, Stadt und Land. — Braunschweig, Wiesbaden

Sieverts, T. (2000): Die verstädterte Landschaft — die verland-schaftete Stadt. Zu einem neuen Verhältnis von Stadt und Natur. Internationale Zeitschrift für Theorie und Wissenschaft der Architektur 4(2), S. 1–6; online: http://www.theo.tu-cottbus.de/Wolke

Spreer, F.; Walter, K. (1985): Handlungskonzepte für den ökologisch orientierten Städtebau — ökologisches Planen und Bauen aus der Sicht von Raumordnung, Bauwesen und Städtebau. In: Rehberg, S. (Hrsg.): Grüne Wende im Städtebau. — Karlsruhe, S. 23–33

Swyngedouw, E. (1996): The City As a Hybrid: On Nature, Society and Cyborg Urbaniszation. Capitalism, Nature, Society 7 (2), S. 65–80

Till, K.E. (2001): New Urbanism and nature: Green marketing and the neotraditional community. In: Urban Geography 22 (3), S. 220–248

Thomas, C. (1996): Das „natürliche” Haus. In: Lesch, W. (Hg.): Ökologische Kommunikation zwischen Ästhetik und Moral. — Basel u.a., S. 255–276

Trepl, L. (1992): Stadt-Natur. Ökologie, Hermeneutik und Politik. In: Rundgespräche der Kommission für Ökologie, Bd. 3: Stadtökologie. — München, S. 53–58

Trepl, L. (1996): City and ecology. In: Capitalism, Nature, Society 7 (2), S. 85–94

Uhlig, G. (1993): Stadtnatur und Moderne. In: Koenigs, T. (Hg.): Stadt-Parks: urbane Natur in Frankfurt. — Frankfurt a.M., S. 70–79

Wittig, R.; Sukopp, H. (1998): Was ist Stadtökologie? In: Sukopp, H.; Wittig, R. (Hrsg.): Stadtökologie. — Stuttgart u.a., S. 1–12

Zierhofer, W. (2003): Natur — das Andere der Kultur? Konturen einer nicht-essentialistischen Geographie. In: Gebhard, H.; Reuber, P.; Wolkersdorfer, G. (Hrsg.): Kulturgeographie. Aktuelle Ansätze und Entwicklungen. — Heidelberg, S. 193–212

Downloads

Published

2005-05-31

Issue

Section

Research Article

How to Cite

1.
Chilla T. City and Nature — dichotomy, continuum, social construction?. RuR [Internet]. 2005 May 31 [cited 2024 Apr. 16];63(3):179–188. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/1453