Intermediäre Organisationen und kooperative Regionalentwicklung

Am Beispiel des FORUMs für den ländlichen Raum e. V. – Initiative zur Förderung der regionalen Entwicklung in Nordhessen

Authors

  • Jörg Knieling Büro für Orts- und Regionalentwicklung

DOI:

https://doi.org/10.14512/rur.2185

Abstract

Angesichts des Bedeutungszuwachses kooperativer Steuerung gesellschaftlicher Prozesse und der „Entdeckung der Region“ entstehen vermehrt intermediäre Organisationen mit dem Ziel, die regionale Entwicklung zu fördern. Sie bewegen sich im Aushandlungsdreieck zwischen Staat, Markt und privaten Akteuren.

Das „FORUM für den ländlichen Raum e. V.“ in Nordhessen strebt eine integrierte Entwicklung der Region an. Es veranschaulicht beispielhaft die Chancen und Probleme intermediärer Organisationen: einerseits innovative Impulse als Ergänzung der formalisierten Regionalplanung und Öffnung regionaler Kooperationsvorgänge für bewohnerorientierte Interessengruppen, andererseits Konkurrenzen im bestehenden Institutionennetzwerk und eine abstrakte Regionalarbeit, die sichtbare Ergebnisse kaum zuläßt.

Downloads

Download data is not yet available.

References

(1) forth, T.P.; wohlfahrt, n.: Politische Regionalisierung – zur Paradoxie eines modernen Diskurses. In: Staatswissenschaft und Staatspraxis, Baden-Baden 3 (1992) 4, S. 556–577, hier S. 568

(2) rolke, L.: 25 Jahre APO, na und? Die Zukunft liegt in der Kooperationsgesellschaft. In: Forschungsjoumal Neue Soziale Bewegungen, Marburg 6 (1993) 2, S. 12–16

(3) ritter, E.-H.: Das Recht als Steuerungsmedium im kooperativen Staat. In: Staatswissenschaft und Staatspraxis, Baden-Baden I (1990) 1, S. 50–88, hier S. 83 aus fürst 1987, S. 266

(4) mutius, A. v.: Regionale Selbstverwaltung in den neuen Bundesländern – Modell für die Zukunft? In: Staatswissenschaft und Staatspraxis, Baden-Baden 2 (1991) 1, S. 1–30, hier S. 22

(5) ritter, E.-H.: Das Recht als ..., a. a. O. [siehe Anm. (3)], S. 76

(6) ritter, E.-H.: Der kooperative Staat. In: Archiv des öffentlichen Rechts, 104 (1979),

S. 389–405, hier S. 411

(7) kühn, M.: Die Entdeckung der Region. Zur Dialektik von Regionalismus und Moderne. In: Kommune, Frankfurt 11 (1993) 1, S. 43–46, hier S. 43

(8) fürst, D.: Unsicherheiten im Staatsverhalten? Auswirkungen auf die räumliche Planung. In: Neues Archiv für Niedersachsen, Göttingen (1992) 3–4, S. 1–15, hier S. 11

(9) Allerdings wird das “Europa der Regionen” sehr widersprüchlich diskutiert. Neben der Kritik dahrendorfs, der “auf der einen Seite die Rückkehr zu den Stämmen (...) und auf der anderen Seite die Hinwendung zu einem Traum” befürchtet (forth, T.P.; wohlfahrt, N.: Politische Regionalisierung,... a. a. O., [siehe Anm. (1)] S. 556–577, hier S. 558 aus dahrendorf 1991), steht die pragmatische Einschätzung, daß für die “europäische Region (...) allenfalls die Bundesländer die Bezugspunkte darstellen” (ebd., S. 575), nicht also die gegenwärtig beobachtbare kleinräumige Regionalisierung.

(10) Vgl. hatzfeld, U.; temmen, B.: Interkommunale Zusammenarbeit – eine Zwischenbilanz. In: Stadt und Gemeinde, Göttingen 46 (1991) 1, S. 21–25

(11) kühn, M.: Die Entdeckung .... a. a. O. [siehe Anm. (7)), S. 45

(12) Vgl. Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau (Hrsg.): Raumordnungspolitischer Orientierungsrahmen. Leitbilder für die räumliche Entwicklung der Bundesrepublik Deutschland. – Bonn 1993, S. 22 ff. Ob es sich bei dem dafür gewünschten “partizipationsmotivierten Regionsbürger” (hard, G.: Das Regionalbewußtsein im Spiegel der regionalistischen Utopie. In: Informationen zur Raumentwicklung, Bonn (1987) 7/8, S. 419–440, hier S. 421) jedoch nur um ein planungstechnokratisches Konstrukt handelt, muß die regionalpolitische Praxis zeigen, in der die Umsetzung der endogenen Entwicklungsstrategien stattfindet. Meines Erachtens ist es durchaus angebracht, die Erwartungen nicht allzu hoch zu schrauben.

(13) fürst, D.: Unsicherheiten ..., a. a. O. [siehe Anm. (8)], S. 11

(14) förth, T.P; wohlfahrt. N.: Politische ..., a. a. O. [siehe Anm. (1)], S. 559

(15) selle, K.: Planung im Wandel: Vermittlungsaufgaben und kooperative Problemlösungen. In: DISP, Zürich 27 (1991) 106, S. 34–44, hier S. 40

(16) Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau: Raumordnungspolitischer .. ., a. a. O. [siehe Anm. (12)], S. 22

(17) fürst, D.: Unsicherheiten ..., a. a. O. [siehe Anm. (8)], S. 11

(18) Vgl. selle, K.: Mit den Bewohnern die Stadt erneuern. Der Beitrag intermediärer Organisationen zur Entwicklung städtischer Quartiere. – Dortmund, Darmstadt 1991, hier S. 168 ff.; imelli, B.: Regionale Initiativen in Raumordnung und Strukturpolitik. – Wiesbaden 1993. = HLT-Report, Bd. 395, hier S. 7

(19) evers, A.; ostner, I.; wiesenthal, H.: Arbeit und Engagement im intermediären Bereich. – Augsburg 1989, hier S. 3

(20) Vgl. forth.t.p; wohlfahrt, N.: Politische ..., a. a. O. [siehe Anm. (1)], S. 559 ff.; krafft, A.; ulrich, G.: Chancen und Risiken regionaler Selbstorganisation: Erfahrungen mit der Regionalisierung der Wirtschaftspolitik in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. – Opladen 1992

(21) Kapitel 3 basiert auf der Studie “Trägerschaftsklärung Regionales Informations- und (Projekt‑)Animationszentrum”, die im Auftrag des FORUMs erarbeitet wurde (vgl. kess, u.; knieling, J.: Trägerschaftsklärung Regionales Informations- und (Projekt‑)Animationszentrum (RIA). – Kassel 1993, unveröffentl. Studie im Auftrag des FORUMs)

(22) Zum Beispiel Zweckverband Raum Kassel, Fördergesellschaft Nordhessen, Akademie für Forschung und Planung im ländlichen Raum und Verein zur Förderung der eigenständigen Regionalentwicklung.

(23) Vgl. EG-Kommission: Die Zukunft des ländlichen Raums. – Luxemburg 1988. = Bulletin der EG, Beilage 4/88; verschuer, H. v.: Der ländliche Raum im Europäischen Binnenmarkt – Gewinner oder Verlierer? In: Kirche im ländlichen Raum (1989) 1, S. 5–9

(24) Vgl. koch, H.: EG-Modellregion Nordhessen. Bericht über die Arbeit des FORUM für den ländlichen Raum in Nordhessen. In: Europa und Nordhessen. Hrsg.: koch, H.; schnindehütte, M. – Hofgeismar 1990. = Hofgeismarer Protokolle, Bd. 280, S. 44–58; krökel, K.: Tätigkeitsbericht 1989/90. Unveröffentl. Bericht für das FORUM. – Kassel 1990

(25) FORUM: Protokoll der Sitzung des FORUMs vom 23.10.1990. Unveröffentl. Mskr. – Kassel 1990

(26) Grundlagen der Image- und Marktanalyse waren

a) die Befragung von 34 Vertreter/innen der FORUM-Kundengruppen Landesverwaltung, Landkreise, Gemeinden, Verbände und Organisationen,

b) die Auswertung der Kundenanfragen an das FORUM in der Zeit von Januar bis September 1992 (vgl. kess, U.; knieling, J.: Trägerschaftsklärung ..., a. a. O. [siehe Anm. (3)], S. 17 f.) sowie

c) die postalische Befragung der Gemeinden des Schwalm-Eder-Kreises im Rahmen des Teilprojekts “Energie” der Aufgaben- und Trägerschaftsklärung für das Regionalbüro Schwalm-Eder (vgl. holzheuer, J.; kess, U.; raband, U.; sippel, n.: Auf- und Ausbau des EU-Regionalbüros Schwalm-Eder in Bad Zwesten. – Kassel 1993, unveröffentl. Studie im Auftrag des FORUMs).

(27) fürst, D.: Unsicherheiten ..., a. a. O. [siehe Anm. (8)], S. 11

(28) Bundesministerium für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau: Raumordnungspolitischer ..., a. a. O. [siehe Anm. (12)], S. 22

(29) weibmantel, H.: Erfahrungen und Ergebnisse des “FORUMs Nordhessen”. In: Wer entwickelt die Region? Hrsg.: Verein Eigenständige Regionalentwicklung in Niedersachsen, Tagungsdokumentation. – Hannover 1992, S. 59–65, hier S. 65

(30) FÜRST, D.: Unsicherheiten ..., a. a. O. [siehe Anm. (8)], S. 7

(31) ritter, E.-H.: Der kooperative ..., a.a.a) [siehe Anm. (6)], S. 413

(32) Ebenda

(33) Ebenda.; vgl. ritter, E.-H.: Das Recht als..., a. a. O. [siehe Anm. (3)], S. 81

(34) Vgl. streek, W.: Vielfalt und Interdependenz. Überlegungen zur Rolle von intermediären Organisationen in sich verändernden Umwelten. In: Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie, Opladen 39 (1987), S. 471–495

(35) heinze, R.G.; voelzkow, h.: Subsidiarität und Binnenmarktintegration. Konzeptionelle Überlegungen zur europäischen Regionalpolitik. In: Die Kraft der Region: NRW in Europa. Hrsg.: alemann, U.; heinze, R.G.; hombach, B. – Bonn 1990, S.252–267, hier S.254

Published

1994-03-31

Issue

Section

Research Article

How to Cite

1.
Knieling J. Intermediäre Organisationen und kooperative Regionalentwicklung: Am Beispiel des FORUMs für den ländlichen Raum e. V. – Initiative zur Förderung der regionalen Entwicklung in Nordhessen. RuR [Internet]. 1994 Mar. 31 [cited 2024 Feb. 29];52(2):116-2. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/2185

Most read articles by the same author(s)

1 2 > >>