Universities and Demographic Change—Trends and Options

Authors

  • Michael Fritsch Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für Unternehmensentwicklung, Innovation und wirtschaftlichen Wandel, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Carl-Zeiss-Straße 3, 07743, Jena, Deutschland
  • Matthias Piontek Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für Unternehmensentwicklung, Innovation und wirtschaftlichen Wandel, Friedrich-Schiller-Universität Jena, Carl-Zeiss-Straße 3, 07743, Jena, Deutschland

DOI:

https://doi.org/10.1007/s13147-015-0364-5

Keywords:

Universities, Demographic change, Students, Regional development

Abstract

What are the effects of the expected demographic development for universities? Our analysis shows that the expected demographic change will affect regions and universities quite differently according to their location, status, and size. A decreasing number of students could particularly endanger the existence of small universities of applied sciences in regions with pronounced population decline. The link between the number of population and the number of students in a region is, however, not very close due to the spatial mobility of students. Hence, competition for students between universities will play an increasing role.

Downloads

Download data is not yet available.

References

BBSR – Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (2011): Siedlungsstrukturelle Regionstypen 2011. Laufende Raumbeobachtung – Raumabgrenzungen. Bonn. http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Raumbeobachtung/Raumabgrenzungen/Regionstypen/regionstypen.html?nn=443270 (02.09.2015).

BBSR – Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (2014): Bevölkerung in den Raumordnungsregionen gesamt und nach Altersgruppen von 1990 bis 2030. Bonn. http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Raumbeobachtung/UeberRaumbeobachtung/Komponenten/Raumordnungsprognose/Download_ROP2030/Bev_ROR_10Ak.xls?__blob=publicationFile&v=2 (02.09.2015).

Berthold, C.; Gabriel, G.; Herdin, G.; Stuckrad, von T. (2012): Modellrechnungen zur Entwicklung der Studienanfängerzahlen in Deutschland. Gütersloh. = Arbeitspapier 152.

Bomsdorf, E.; Winkelhausen, J. (2014): Der demographische Wandel bleibt ungebrochen – trotz höherer Zuwanderung: Bevölkerungsvorausberechnung für Deutschland bis 2060 auf der Basis des Zensus 2011. München. = Ifo Schnelldienst 67, 22, 15–34.

Dohmen, D. (2014): FiBS-Studienanfängerprognose 2014 bis 2025: Die Zeit nach den doppelten Abiturjahrgängen. Berlin. = FiBS-Forum 51.

Eck, A.; Gralka, S.; Heller, J. (2015): Neue Herausforderungen im Hochschulbereich Ostdeutschlands?! Eine Bestandsaufnahme der demographischen und rechtlichen Rahmenbedingungen. In: Ifo Dresden berichtet 22, 2, 7–16.

Frevel, B. (Hrsg.) (2004): Herausforderung demografischer Wandel. Wiesbaden.

Fritsch, M. (2015): Die Bedeutung von Hochschulen für regionale Innovationsaktivitäten. In: Fritsch, M.; Pasternack, P.; Titze, M. (Hrsg): Schrumpfende Regionen – dynamische Hochschulen. Hochschulstrategien im demografischen Wandel. Wiesbaden, 119–134.

Fritsch, M.; Pasternack, P.; Titze, M. (Hrsg.) (2015): Schrumpfende Regionen – dynamische Hochschulen. Hochschulstrategien im demografischen Wandel. Wiesbaden.

Fritsch, M.; Piontek, M. (2015): Regionaler demografischer Wandel und Hochschulentwicklung. In: Fritsch, M.; Pasternack, P.; Titze, M. (Hrsg.): Schrumpfende Regionen – dynamische Hochschulen. Hochschulstrategien im demografischen Wandel. Wiesbaden, 59–88.

Haußen, T.; Übelmesser, S. (2015): Mobilität von Hochschulabsolventen in Deutschland. In: Ifo Dresden berichtet 22, 2, 42–50.

Kerst, C.; Wolter, A. (2014): Expansion der Hochschulbildung: Bedrohung oder Chance? In: DJI Impulse 107, 19–21. = Bildung in Deutschland. Befunde und Perspektiven aus dem Bildungsbericht 2014.

KMK – Kultusministerkonferenz (2012): Vorausberechnung der Studienanfängerzahlen 2012–2025. Erläuterung der Datenbasis und des Berechnungsverfahrens. Berlin. = Statistische Veröffentlichungen der Kultusministerkonferenz, Dokumentation Nr. 197. http://www.kmk.org/fileadmin/pdf/Statistik/KomStat/Dok_197_Vorausberechnung.pdf (02.09.2015).

KMK – Kultusministerkonferenz (2014): Vorausberechnung der Studienanfängerzahlen 2014–2025. Erläuterung der Datenbasis und des Berechnungsverfahrens. Berlin. = Statistische Veröffentlichungen der Kultusministerkonferenz, Dokumentation Nr. 205. http://www.kmk.org/fileadmin/pdf/Statistik/Dokumentationen/Dok_Vorausberechnung_2014.pdf (02.09.2015).

Krabel, S.; Flöther, C. (2014): Here Today, Gone Tomorrow? Regional Labour Mobility of German University Graduates. In: Regional Studies 48, 10, 1609–1627.

Pasternack, P.; Zierold, S. (2015a): Strategieentwicklung trotz Hindernissen. Hochschulaktivitäten und Bedarfslagen in schrumpfenden Regionen. In: Fritsch, M.; Pasternack, P.; Titze, M. (Hrsg.): Schrumpfende Regionen – dynamische Hochschulen. Hochschulstrategien im demografischen Wandel. Wiesbaden, 255–277.

Pasternack, P.; Zierold, S. (2015b): Regionale Hochschulwirkungen aktiv gestalten: Ein Modell für Third-Mission-Entwicklungsstrategien. In: Fritsch, M.; Pasternack, P.; Titze, M. (Hrsg.): Schrumpfende Regionen – dynamische Hochschulen. Hochschulstrategien im demografischen Wandel. Wiesbaden, 279–293.

Salzmann, T.; Skirbekk, V.; Weiberg, M. (Hrsg.) (2010): Wirtschaftspolitische Herausforderungen des demografischen Wandels. Wiesbaden. = Demografischer Wandel – Hintergründe und Herausforderungen.

Schneider, H.; Franke, B. (2014): Bildungsentscheidungen von Studienberechtigten. Studienberechtigte 2012 ein halbes Jahr vor und ein halbes Jahr nach Schulabschluss. Hannover. = Forum Hochschule, 6/2014. http://www.dzhw.eu/pdf/pub_fh/fh-201406.pdf (02.09.2015).

Schubert, T.; Baier, E.; Hufnagl, M.; Meyer, N.; Schricke, E.; Stahlecker, T. (2012): Endbericht zur Metastudie Wirtschaftsfaktor Hochschule – Modul 1. Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft. Karlsruhe. http://www.isi.fraunhofer.de/isi-wAssets/docs/p/de/projektberichte/Schubert_et-al_2012_Wirtschaftsfaktor_Hochschule.pdf (02.09.2015).

Wank, J.; Willige, J.; Heine, C. (2009): Wohnen im Studium. Ergebnisse einer Online-Befragung im März und April 2009 im Auftrag des Deutschen Studentenwerks. Hannover. http://www.dzhw.eu/pdf/21/2009-11_Wohnen_im_Studium.pdf (02.09.2015).

Wissenschaftsrat (2010): Empfehlungen zur Differenzierung der Hochschulen, 12.11.2010. http://www.wissenschaftsrat.de/download/archiv/10387-10.pdf (06.09.20115).

Downloads

Published

2015-10-31

Issue

Section

Policy and practice perspective

How to Cite

1.
Fritsch M, Piontek M. Universities and Demographic Change—Trends and Options. RuR [Internet]. 2015 Oct. 31 [cited 2024 Jul. 15];73(5):357–368. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/654

Share

Most read articles by the same author(s)