Spatial Proximity of Actors Matters for Sustainable Development

The Example of the Ökoprofit Local Management Approach

Authors

  • Gerd Lintz Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung, Weberplatz 1, 01217, Dresden, Deutschland
  • Astrid Altenburg Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung, Weberplatz 1, 01217, Dresden, Deutschland

DOI:

https://doi.org/10.1007/s13147-010-0011-0

Keywords:

Sustainable development, Spatial proximity, Local and regional level, Environmental management, Environmental governance

Abstract

The literature often points out that the local and regional political levels are important for achieving sustainable development objectives. However, it is not sufficiently clear in what this importance consists. Looking at the example of the Ökoprofit management approach, the article discusses indications that towns, cities and regions do indeed show a specific capacity for facilitating sustainability owing to the spatial proximity of actors. Local authorities are in charge of implementing Ökoprofit projects in which companies engage in environmental management. The article draws empirically on the case of an Ökoprofit project carried out in Dresden, examining the social mechanisms at work.

Downloads

Download data is not yet available.

References

BMU – Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hrsg.) (1997): Agenda 21. Konferenz der Vereinten Nationen für Umwelt und Entwicklung im Juni 1992 in Rio de Janeiro – Dokumente. Bonn.

BMU – Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (Hrsg.) (2005): Umweltmanagementansätze in Deutschland (Autoren: Walter Kahlenborn und Ines Freier). Berlin.

Braun, B. (2003): Unternehmen zwischen ökologischen und ökonomischen Zielen. Konzepte, Akteure und Chancen des industriellen Umweltmanagements aus wirtschaftsgeographischer Sicht. Münster. = Wirtschaftsgeographie, Bd. 25.

Connelly, J.; Smith, G. (2003): Politics and the environment. From theory to practice. London/New York.

Cooke, P.; Morgan, K. (1993): The network paradigm: new departures in corporate and regional development. In: Environment and Planning D: Society and Space, 11, 543-564.

Cox, R. (2006): Environmental communication and the public sphere. Thousand Oakes.

Drenk, D. (2009): Nachhaltiges Wirtschaften bei kleinen und mittleren Unternehmen. Eine Untersuchung der ökonomischen und sozialen Effekte von Ökoprofit-Unternehmen. Hamburg.

Freeman, R. E. (1984): Strategic management. A stakeholder approach. Boston.

Fürst, D. (2005): Netzwerke. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) (Hrsg.): Handwörterbuch der Raumordnung. Hannover, 710-712.

Fuhrer, U.; Kaiser, F. G.; Seiler, I.; Maggi, M. (1995): From social representations to environmental concern: The influence of face-to-face versus mediated communication. In: Fuhrer, U. (Hrsg.): Ökologisches Handeln als sozialer Prozess. Ecological action as a social process. Basel, 61-75.

Fuhrer, U.; Wölfing, S. (1997): Von den sozialen Grundlagen des Umweltbewusstseins zum verantwortlichen Umwelthandeln. Die sozialpsychologische Dimension globaler Umweltproblematik. Bern.

Gisevius, W. (1994): Leitfaden durch die Kommunalpolitik. Bonn.

Gröner S.; Zapf, M. (1998): Unternehmen, Stakeholder und Umweltschutz. In: UmweltWirtschaftsForum 6, 1, 52-57.

Grothe-Senf, A.; Ludwig, R. (2002): Ökoprofit. Ein gewinnbringender Grundstein zum Aufbau eines Umweltmanagements? In: UmweltWirtschaftsForum 10, 2, 44-49.

Haller, M. (2003): Lokale Kommunikation. In: Bentele, G.; Brosius, H.-B.; Jarren, O. (Hrsg.): Öffentliche Kommunikation. Handbuch Kommunikations- und Medienwissenschaft. Wiesbaden, 576-589.

Imhoff, K. (2003): Öffentlichkeitstheorien. In: Bentele, G.; Brosius, H.-B.; Jarren, O. (Hrsg.): Öffentliche Kommunikation. Handbuch Kommunikations- und Medienwissenschaft. Wiesbaden. 193-209.

Jänicke, M.; Jörgens, H. (2004): Neue Steuerungskonzepte in der Umweltpolitik. In: Zeitschrift für Umweltpolitik und Umweltrecht 27, 3, 297-348.

Kanning, H. (2005): Öko-Audit. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) (Hrsg.): Handwörterbuch der Raumordnung. Hannover, 738-745.

Kluge, T.; Schramm, E. (2003) (Hrsg.): Aktivierung durch Nähe. Regionalisierung nachhaltigen Wirtschaftens. München.

Kösters, W. (2002): Umweltpolitik – Themen, Probleme, Perspektiven. München.

Landeshauptstadt Dresden (2007): Ökoprofit® Dresden 2007. Informationen zum Projekt, Aktivitäten und Ergebnisse, ausgezeichnete Unternehmen. Dresden. Online unter: http://www.dresden.de/media/pdf/wirtschaft_extern/Abschlussbroschuere-Oekoprofit-2007.pdf (Zugriff am 09.12.2009).

Landeshauptstadt München (2008): Ökoprofit Deutschland 1998-2008. München. Online unter: http://www.muenchen.de/Rathaus/raw/nachhaltig/oekoprofit/175763/index.html (Zugriff am 09.12.2009).

Lintz, G.; Nobis, A. (2007): Die Durchführung des Programms Ökoprofit in Dresden 2007. Evaluationsbericht. Dresden. = IÖR-Texte, Nr. 154.

Martinuzzi, A.; Huchler, E.; Obermayr, B. (2000): EcoProfit – Promoting partnerships between small and medium-sized enterprises and local authorities. In: Greener Management International (GMI) 30, 83-96.

Martinuzzi, A.; Konrad, A.; Kien, C. (2005): ÖkoBusinessPlan Wien. Kurzfassung des siebenten Evaluationsberichts, April 2005. Wien. = Projektbericht 01/2005 in der Schriftenreihe des Forschungsschwerpunkts Nachhaltigkeit und Umweltmanagement der Wirtschaftsuniversität Wien.

McCann, P.; Shefer, D. (2004): Location, agglomeration and infrastructure. In: Papers in Regional Science, 83, 1, 177-196.

Riegert, A. (2006): Blended Learning im Führungsverhaltenstraining. Unterstützung von Lernerfolg und Lerntransfer durch computergestütztes, kooperatives Lernen. München/Mering.

Sage, J. (2000): Continuous learning and improvement in a regional cleaner production network. In: Journal of Cleaner Production, 8, 381-389.

Savage, G. T.; Nix, T. W.; Whitehead, C. J.; Blair, J. D. (1991): Strategies for assessing and managing organizational stakeholders. In: Academy of Management Executive 5, 2, 61-75.

Schmerl, C. R. (1994): Gruppeneffekt. In: Fuchs-Heinritz, W.; Lautmann, R.; Rammstedt, O.; Wienold, H. (Hrsg.): Lexikon zur Soziologie. Opladen, 257.

Spehl, H. (2005): Nachhaltige Raumentwicklung. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) (Hrsg.): Handwörterbuch der Raumordnung. Hannover, 679-685.

SRU – Rat von Sachverständigen für Umweltfragen (1996): Umweltgutachten 1996. Zur Umsetzung einer dauerhaft-umweltgerechten Entwicklung. Berlin, Bundestags-Drucksache 13/4108 vom 14.03.1996.

Sternberg, R. (1999): Innovative Netzwerke und Regionalentwicklung. In: Akademie für Raumforschung und Landesplanung (ARL) (Hrsg.): Europäische Einflüsse auf die Raum- und Regionalentwicklung am Beispiel des Naturschutzes, der Agenda 2000 und des regionalen Milieus. Hannover, 78-104. = Arbeitsmaterial der ARL, Nr. 257.

Welge, A. (2003): Natur als Standortfaktor. Aktiver Umweltschutz verbessert Lebensqualität. In: Der Städtetag 56, 10, 43-45.

Downloads

Published

2010-04-30

Issue

Section

Policy and practice perspective

How to Cite

“Spatial Proximity of Actors Matters for Sustainable Development: The Example of the Ökoprofit Local Management Approach” (2010) Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning, 68(2), pp. 127–137. doi:10.1007/s13147-010-0011-0.