Regulative spatial planning-related options for accelerating (not only) the energy transition: Levels, procedural steps and binding effects

Authors

  • Hauke von Seht Bezirksregierung Düsseldorf

DOI:

https://doi.org/10.14512/rur.1732

Keywords:

Acceleration, Energy transition, Spatial planning, Renewable energies, Open space

Abstract

The urgency of the energy transition is in conflict with delaying effects and options that are not optimally used in the complex, multi-stage German planning system. This also applies to the law and procedures of spatial planning, as well as the interaction of spatial planning with construction planning and sectoral law. Here, fundamental reform options have not yet been exhausted, despite many current legislative projects. Some procedural steps and options for legislative deviations can be eliminated altogether, the interaction of planning and decision-making levels can be made more effective, and subject-related certain hierarchical levels in the planning system could be omitted on a topic-specific basis. Based on a brief analysis of the initial situation for spatial planning, this paper first provides corresponding general considerations on such far-reaching acceleration options and their consequences. This is followed by the presentation of numerous specific spatial planning-related optimisation options.

Downloads

Download data is not yet available.

References

Agatz, M. (2020): Ein Rechtsrahmen für den Windenergieausbau. In: Zeitschrift für Umweltrecht 31, 11, 584–598.

Beckmann, M. (2023): Über Sinn und Unsinn der Einführung einer Soll-Pflicht zur Gestattung von Zielabweichungen durch Änderung des § 6 Abs. 2 ROG. In: Baurecht 54, 1, 18–32.

BMWSB – Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (Hrsg.) (2022): Endbericht im MORO „Zeitliche Optimierungsmöglichkeiten der Aufstellung / Teilfortschreibung von Regionalplänen“. Berlin.

Council of the European Union (2023): Interinstitutional File: 2021/0218(COD), 10794/23. Brüssel. https://www.consilium.europa.eu/media/65109/st10794-en23.pdf (15.09.2023).

Deutsche Windguard (2023): Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland – Jahr 2022. Varel.

Deutscher Bundestag (2022a): Entwurf eines Gesetzes zu Sofortmaßnahmen für einen beschleunigten Ausbau der erneuerbaren Energien und weiteren Maßnahmen im Stromsektor. Berlin. = Drucksache 20/1630 vom 2. Mai 2022.

Deutscher Bundestag (2022b): Gesetzentwurf der Bundesregierung. Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Raumordnungsgesetzes und anderer Vorschriften (ROGÄndG). Berlin. = Drucksache 20/4823 vom 07. Dezember 2022.

Einig, K. (2008): Regulierung der Daseinsvorsorge als Aufgabe der Raumordnung im Gewährleistungsstaat. In: Informationen zur Raumentwicklung 35, 1/2, 17–40.

Ekins, P. (1996): The secondary benefits of CO2 abatement: How much emission reduction do they justify? In: Ecological Economics 16, 1, 13–24. https://doi.org/10.1016/0921-8009(95)00054‑2

Erbguth, W. (2019): Abweichungsgesetzgebung: verfassungsrechtliche Grundlagen und allgemeine Rechtsfragen. In: Zeitschrift für Umweltrecht 30, 4, 195–203.

Erbguth, W. (2023): Klimakrise, Energiekrise: Beurteilung und Fortentwicklung neuer materiell-rechtlicher Steuerungsansätze, In: Deutsches Verwaltungsblatt 138, 9, 510–517.

Franzius, C. (2022): Infrastrukturen zwischen Regulierung und Planung. In: Zeitschrift für das gesamte Recht der Energiewirtschaft 11, 9, 302–307.

Gatz, S. (2017): Die planerische Steuerung der Windenergienutzung in der Regional- und Flächennutzungsplanung. In: Deutsches Verwaltungsblatt 132, 8, 461–468. https://doi.org/10.1515/dvbl-2017-0803

Guidehouse Germany (2022): Analyse der Flächenverfügbarkeit für Windenergie an Land post-2030. Ermittlung eines Verteilungsschlüssels für das 2‑%-Flächenziel auf Basis einer Untersuchung der Flächenpotenziale der Bundesländer. Berlin.

Hermes, G. (2014): Planungsrechtliche Sicherung einer Energiebedarfsplanung – ein Reformvorschlag. In: Zeitschrift für Umweltrecht 25, 5, 259–270.

Hofer, K.; Kaufmann, D. (2022): Actors, arenas and aims: A conceptual framework for public participation. In: Planning Theory. https://doi.org/10.1177/14730952221139587

IEA – International Energy Agency (2021): Renewables 2021 – Analysis and forecast to 2026. Revised version, December 2021. Paris.

Innes J. E.; Booher, D. E. (2004): Reframing Public Participation: Strategies for the 21st Century. In: Planning Theory and Practice 5, 4, 419–436. https://doi.org/10.1080/1464935042000293170

IPCC – Intergovernmental Panel on Climate Change (2023): Summary for Policymakers: Climate Change 2022: Mitigation of Climate Change. Cambridge. https://doi.org/10.1017/9781009157926.001

Kment, M. (2022): Weitere Beschleunigung und Optimierung des Raumordnungsrechts – ein Zweites Gesetz zur Änderung des Raumordnungsgesetzes kündigt sich an. In: Umwelt- und Planungsrecht 42, 9, 329–336.

Köck, W. (2012): Flächensicherung für erneuerbare Energien durch die Raumordnung. In: Deutsches Verwaltungsblatt 127, 1, 3–10.

Kopernikus-Projekt Ariadne (2021): Deutschland auf dem Weg zur Klimaneutralität 2045. Szenarien und Pfade im Modellvergleich. Potsdam. https://doi.org/10.48485/pik.2021.006

Otto, J.; Wegner, N. (2023): Weiterentwicklung der Außenbereichsprivilegierung von PV-Freiflächenanlagen. Konzeptionelle Möglichkeiten zur Stärkung der Flächenbereitstellung und weiterer Steuerungsziele bei Erhalt kommunaler Gestaltungsmöglichkeiten. Würzburg. = Würzburger Berichte zum Umweltenergierecht 56.

Priebs, A. (2023): Planungsbeschleunigung in der Regionalplanung – Möglichkeiten und Grenzen. In: RaumPlanung 39, 220, 9–13.

Prognos; Öko-Institut; Wuppertal Institut (2021): Klimaneutrales Deutschland 2045. Wie Deutschland seine Klimaziele schon vor 2050 erreichen kann. Studie im Auftrag von Stiftung Klimaneutralität, Agora Energiewende und Agora Verkehrswende. Berlin.

Rück, S.; Zemke, R. (2020): Die rechtsfehlerfreie Steuerung der Windenergie – Eine planerische Illusion? In: RaumPlanung 36, 208, 78–82.

Runkel, P. (2018): ROG § 9. Beteiligung bei der Aufstellung von Raumordnungsplänen. In: Spannowsky, W.; Runkel, P.; Goppel, K. (Hrsg.): Raumordnungsgesetz (ROG). München, 331–359.

Schmidt-Eichstaedt, G. (2019): Die harten und weichen Tabuzonen bei der Windenergieplanung und die Beachtlichkeit etwaiger Fehlzuordnungen. In: Zeitschrift für deutsches und internationales Bau- und Vergaberecht 42, 5, 434–443.

Schmidt-Eichstaedt, G. (2023): Die Festlegung von Windenergieflächen – Terminkalender und Pflichtenheft. In: Zeitschrift für Baurecht 46, 1, 10–17.

Schmitz, H. (2019): Raumordnerische Gesetzgebung der Länder: ergänzendes, abweichendes und wiederholendes Recht. In: Zeitschrift für Umweltrecht 30, 4, 203–210.

Schmitz, H. (2023): Schriftliche Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Änderung des Raumordnungsgesetzes und anderer Vorschriften. https://www.bundestag.de/resource/blob/929516/abf5b9032b87dc3ba475721bb2c88793/Stellungnahme-SV-Dr-Schmitz-data.pdf (15.09.2023).

Skjølsvold, T. M.; Coenen, L. (2021): Are rapid and inclusive energy and climate transitions oxymorons? Towards principles of responsible acceleration. In: Energy Research and Social Science 79, 102164. https://doi.org/10.1016/j.erss.2021.102164

Spannowsky, W. (2018): ROG § 11. Planerhaltung. In: Spannowsky, W.; Runkel, P.; Goppel, K. (Hrsg.): Raumordnungsgesetz (ROG). München, 373–413.

SRU – Sachverständigenrat für Umweltfragen (2022): Klimaschutz braucht Rückenwind: Für einen konsequenten Ausbau der Windenergie an Land. Stellungnahme Februar 2022. Berlin.

von Seht, H. (2001): Global denken, lokal handeln und profitieren? Auswirkungen kommunaler Klimaschutzmaßnahmen. In: Raumforschung und Raumordnung 59, 2–3, 205–215. https://doi.org/10.1007/BF03184355

von Seht, H. (2010): Eine neue Raumordnung: erforderlich für den Klimaschutz. In: RaumPlanung 153, 277–282.

von Seht, H. (2011): Raumordnung für die Windkraftnutzung an Land – Ausbau erfordert neue Rahmenbedingungen. In: Die Öffentliche Verwaltung 64, 23, 915–921.

von Seht, H. (2020): Photovoltaik-Freiflächenanlagen: Ein Hoffnungsträger für die Energiewende – Auswirkungen, gesetzlicher Änderungsbedarf und planerische Handlungserfordernisse. In: Umwelt- und Planungsrecht 40, 7, 257–263.

von Seht, H. (2021): Ausreichend Raum für die Windenergienutzung an Land. Ein Vorschlag für neue regulative Rahmenbedingungen. In: Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning 79, 6, 606–619. https://doi.org/10.14512/rur.128

von Seht, H. (2023): Ausbau der Freiflächen-Photovoltaik. Unterstützungs- und Steuerungsmöglichkeiten der Bundesraumordnung und Landesplanung. In: Raumforschung und Raumordnung | Spatial Research and Planning 81, 2, 188–202. https://doi.org/10.14512/rur.804

Wegner, N. (2022): Reformansätze zum Planungsrecht von Windenergieanlagen. Eine rechtliche Einordnung aktueller Reformvorschläge und Handlungsoptionen des Gesetzgebers. Würzburg. = Würzburger Studien zum Umweltenergierecht 26.

Weininger, A. (2023): Beschleunigung um jeden Preis? Verfassungsrechtliche Implikationen für die Dauer staatlichen Handelns. In: Umwelt- und Planungsrecht 43, 5, 167–174.

Published

Issue publication date 2024-02-29 (version 2)
Published online first 2023-10-30 (version 1)

Versions

Issue

Section

Research Article

How to Cite

1.
von Seht H. Regulative spatial planning-related options for accelerating (not only) the energy transition: Levels, procedural steps and binding effects. RuR [Internet]. 2024 Feb. 29 [cited 2024 May 25];82(1):55-67. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/1732