Forced or Excessive Commuting?

The Impact of Urban Spatial Structure on the Journey to Work

Authors

  • Dennis Guth Fachgebiet Verkehrswesen und Verkehrsplanung, Technische Universität Dortmund, August-Schmidt-Straße 10, 44227, Dortmund, Deutschland
  • Stefan Siedentop Institut für Raumordnung und Entwicklungsplanung, Universität Stuttgart, Pfaffenwaldring 7, 70569, Stuttgart, Deutschland
  • Christian Holz-Rau Fachgebiet Verkehrswesen und Verkehrsplanung, Technische Universität Dortmund, August-Schmidt-Straße 10, 44227, Dortmund, Deutschland

DOI:

https://doi.org/10.1007/s13147-012-0196-5

Keywords:

Urban spatial structure, Commuting, Suburbanization, Metropolitan areas

Abstract

To what extent can the ongoing growth of commuting between different municipalities be explained by the spatial dynamics of the urban landscape? To answer this question we analyze municipality level data which contain information about trends in jobs and housing locations and regional commuting trips over a period of almost four decades (1970–2007). Our results show increasing shares of cross-municipal commuting, along with increasing commuting distances over time. Despite the suburbanization of the labor force, people and jobs did not come closer together and the shares of cross-municipal commuting trips have not declined over time. Moreover, our study shows that the growth in commuting is clearly stronger than what might be expected from the changing geography of working and housing locations.

Downloads

Download data is not yet available.

References

Aguiléra, A.; Mignot, D. (2004): Urban sprawl, polycentrism and commuting. A comparison of seven French urban areas. In: Urban Public Economics Review 1, 93–114.

Albers, K.; Bahrenberg, G. (1999): Siedlungsstruktur und Verkehr in der Stadtregion. Eine Analyse der Entwicklung 1970–1987 am Beispiel des Berufsverkehrs in der Region Bremen. Bremen.=ZWE Arbeit und Region, Arbeitspapiere, Nr. 37.

Boussauw, K.; Derudder, B.; Witlox, F. (2011): Measuring Spatial Separation Processes through the Minimum Commute: the Case of Flanders. In: European Journal of Transport and Infrastructure Research 11, 1, 42–60.

Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR). (2005): Raumordnungsbericht 2005. Bonn.=Berichte, Bd. 21.

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. (Hrsg.) (2011): Verkehr in Zahlen 2011/2012. Hamburg.

Cervero, R. (1996): Jobs-Housing Balance Revisited: Trends and Impacts in the San Francisco Bay Area. In: Journal of the American Planning Association 62, 4, 492–511.

Charron, M. (2007): From excess commuting to commuting possibilities: more extension to the concept of excess commuting. In: Environment and Planning A 39, 5, 1238–1254.

Crane, R.; Chatman, D. G. (2004): Traffic and sprawl: Evidence from US commuting, 1985 to 1997. In: Richardson, H. W.; Bae, C.-H. C (Hrsg.): Urban sprawl in Western Europe and the United States. Aldershot, 311–325.

Dubin, R. (1991): Commuting Patterns and Firm Decentralization. In: Land Economics 67, 1, 15–29.

Einig, K.; Pütz, T. (2007): Regionale Dynamik der Pendlergesellschaft. Entwicklung von Verflechtungsmustern und Pendeldistanzen. In: Informationen zur Raumentwicklung 2/3, 73–91.

Frost, M.; Linneker, B.; Spence, N. (1998): Excess or wasteful commuting in a selection of British cities. In: Transportation Research A 32, 7, 529–538.

Giuliano, G. (1991): Is Jobs-Housing Balance a Transportation Issue? In: Transportation Research Record 1305, 305–312.

Giuliano, G.; Small, K. A. (1993): Is the Journey to Work Explained by Urban Structure? In: Urban Studies 30, 9, 1485–1500.

Gordon, P.; Kumar, A.; Richardson, H. W. (1989): Congestion, Changing Metropolitan Structure, and City Size in the United States. In: International Regional Science Review 12, 1, 45–56.

Gordon, P.; Richardson, H. W. (1997): Are Compact Cities a Desirable Planning Goal? In: Journal of the American Planning Association 63, 1, 95–106.

Guth, D.; Holz-Rau, C.; Maciolek, M.; Scheiner, J. (2010): Beschäftigungssuburbanisierung, Siedlungsstruktur und Berufspendelverkehr: Ergebnisse für deutsche Agglomerationsräume 1999–2007. In: Raumforschung und Raumordnung 68, 4, 283–295.

Guth, D.; Scheer, J. (2010): Kommunale Gebietsreformen und Vergleichbarkeit von Gemeindestrukturdaten. Schlüssellisten zur Anpassung raumbezogener Daten auf Gemeindeebene. Dortmund.=Arbeitspapiere des Fachgebiets Verkehrswesen und Verkehrsplanung der Technischen Universität Dortmund, Nr. 20.

Haas, A.; Hamann, S. (2008): Pendeln – ein zunehmender Trend, vor allem bei Hochqualifizierten. Nürnberg.=IAB Kurzbericht 6/2008.

Hamilton, B. W. (1982): Wasteful Commuting. In: Journal of Political Economy 90, 5, 1035–1053.

Herrmann, H.; Schulz, A.-C. (2005): Räumliches Muster der Berufspendlerverflechtung im Raum Schleswig-Holstein/Hamburg. Kiel.=Beiträge aus dem Institut für Regionalforschung der Universität Kiel, Nr. 40.

Hesse, M. (2001): Mobilität und Verkehr im suburbanen Kontext. In: Brake, K.; Dangschat, J.; Herfert, G (Hrsg.): Suburbanisierung in Deutschland. Aktuelle Tendenzen. Opladen, 97–108.

Horner, M. W. (2002): Extensions to the concept of excess commuting. In: Environment and Planning A 34, 3, 543–566.

Killer, V.; Guth, D.; Holz-Rau, C.; Axhausen, K. W. (2010): Modellierung historischer Reisezeiten im motorisierten Individualverkehr in Deutschland. Dortmund.=Arbeitspapiere des Fachgebiets Verkehrswesen und Verkehrsplanung der Technischen Universität Dortmund, Nr. 19.

Lee, B.; Gordon, P.; Richardson, H. W.; Moore II., J. E. (2009): Commuting Trends in U.S. Cities in the 1990s. In: Journal of Planning Education and Research 29, 1, 78–89.

Levinson, D. (2007): The rational locator reexamined: Are travel times still stable? In: Informationen zur Raumentwicklung 2/3, 169–178.

Levinson, D.; Kumar, A. (1994): The rational locator. Why travel times have remained stable. In: Journal of the American Planning Association 60, 3, 319–331.

Link, C. (2009): Abschätzung geringbesetzter Pendlerströme auf Basis des Gravitationsmodells. Dortmund. Diplomarbeit an der Fakultät Raumplanung, Technische Universität Dortmund.

Link, C.; Guth, D. (2010): Erschließung gemeindescharfer Pendlerzahlen der Volkszählung 1970 und 1987. Hinweise zu Verfügbarkeit und Aufbereitungsmöglichkeiten. Dortmund.=Arbeitspapiere des Fachgebiets Verkehrswesen und Verkehrsplanung der Technischen Universität Dortmund, Nr. 17.

Ma, K.-R.; Banister, D. (2006): Excess Commuting: A Critical Review. In: Transport Reviews 26, 6, 749–767.

Motzkus, A. H. (2002): Dezentrale Konzentration – Leitbild für eine Region der kurzen Wege? Auf der Suche nach einer verkehrssparsamen Siedlungsstruktur als Beitrag für eine nachhaltige Gestaltung des Mobilitätsgeschehens in der Metropolregion Rhein-Main. Sankt Augustin.=Bonner Geographische Abhandlungen, Bd. 107.

Ott, E.; Gerlinger, T. (1992): Die Pendlergesellschaft. Zur Problematik der fortschreitenden Trennung von Wohn- und Arbeitsort. Köln.

Siedentop, S. (2007): Auswirkungen der Beschäftigungssuburbanisierung auf den Berufsverkehr. Führt die Suburbanisierung der Arbeitsplätze zu weniger Verkehr? In: Informationen zur Raumentwicklung 2/3, 105–124.

Siedentop, S.; Kausch, S.; Einig, K.; Gössel, J. (2003): Siedlungsstrukturelle Veränderungen im Umland der Agglomerationsräume. Bonn.=Forschungen, Nr. 114 (herausgegeben vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung und dem Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung).

Statistisches Bundesamt. (2007): Bevölkerung und Erwerbstätigkeit. Struktur der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Wiesbaden.=Fachserie 1, Reihe 4.2.1.

Statistisches Bundesamt. (2009): Pendler: die Mehrheit nimmt weiter das Auto. STATMagazin. Wiesbaden.

Wachs, M.; Taylor, B. D.; Levine, N.; Ong, P. (1993): The Changing Commute: A Case-study of the Jobs-Housing Relationship over Time. In: Urban Studies 30, 10, 1711–1729.

White, M. J. (1988): Urban Commuting Journeys Are Not “Wasteful”. In: Journal of Political Economy 96, 5, 1097–1110.

Yang, J. (2008): Policy Implications of Excess Commuting: Examining the Impacts of Changes in US Metropolitan Spatial Structure. In: Urban Studies 45, 2, 391–405.

Downloads

Published

2012-12-31

Issue

Section

Research Article

How to Cite

1.
Guth D, Siedentop S, Holz-Rau C. Forced or Excessive Commuting? The Impact of Urban Spatial Structure on the Journey to Work. RuR [Internet]. 2012 Dec. 31 [cited 2024 Apr. 16];70(6):485–499. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/759

Most read articles by the same author(s)

1 2 > >>