Employment Suburbanisation, Urban Spatial Structure and Commuter Traffic: Trends in German Metropolitan Areas 1999-2007

Authors

  • Dennis Guth fakultät raumplanung, fachgebiet für Verkehrswesen und Verkehrsplanung, technische Universität Dortmund, august-schmidt-straße 10, 44227 Dortmund, Deutschland
  • Christian Holz-Rau fakultät raumplanung, fachgebiet für Verkehrswesen und Verkehrsplanung, technische Universität Dortmund, august-schmidt-straße 10, 44227 Dortmund, Deutschland
  • Markus Maciolek fakultät raumplanung, fachgebiet für Verkehrswesen und Verkehrsplanung, technische Universität Dortmund, august-schmidt-straße 10, 44227 Dortmund, Deutschland
  • Joachim Scheiner fakultät raumplanung, fachgebiet für Verkehrswesen und Verkehrsplanung, technische Universität Dortmund, august-schmidt-straße 10, 44227 Dortmund, Deutschland

DOI:

https://doi.org/10.1007/s13147-010-0026-6

Keywords:

Suburbanisation of jobs, Urban spatial structure, Metropolitan areas, Jobs housing balance, Commuter volume, Commuting distances

Abstract

The paper examines the effect of employment suburbanisation on commuter traffic in German metropolitan regions. In order to identify how different urban spatial structures affect commuting behaviour, monocentric (Hamburg, Munich) and polycentric regions (Frankfurt am Main, Stuttgart) are compared. First we focus on the (spatio)structural minimum number of commuters, which is an appropriate measure for the regional jobs housing balance. In the second step we analyze the change of both the commuting volume and the distances covered by commuters. For this purpose, different indicators derived from commuting data are used, allowing us to compare different agglomerations and/or points in time. The analysis is based on commuting data between 1999 and 2007 taken from the German Social Security Statistics.

Downloads

Download data is not yet available.

References

Adam, B.; Blach, A. (1996): Räumliche Arbeitsteilung in Großstadtregionen – interkommunale und raumordnerische Konfliktkategorien. In: Informationen zur Raumentwicklung 4/5, 187-208.

Aguilera, A.; Mignot, D. (2004): Urban sprawl, polycentrism and commuting. A comparison of seven French urban areas. In: Urban Public Economics Review 1, 93-113.

Albers, K.; Bahrenberg, G. (1999): Siedlungsstruktur und Verkehr in der Stadtregion. Eine Analyse der Entwicklung 1970-1987 am Beispiel des Berufsverkehrs in der Region Bremen. Bremen. = ZWE Arbeit und Region, Arbeitspapiere, Nr. 37.

Anas, A.; Arnott, R.; Small, K. A. (1998): Urban spatial structure. In: Journal of Economic Literature 36, 3, 1426-1464.

Anderson, N. B.; Bogart, W. T. (2001): The structure of sprawl: Identifying and characterizing employment centers in polycentric metropolitan areas. In: American Journal of Economics and Sociology 69, 1, 147-169.

BBR – Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (2005): Raumordnungsbericht 2005. Bonn. = Berichte, Bd. 21.

Brinkmann, W.; Dittrich-Wesbuer, A.; Mielke, B. (2007): Pendelverflechtungen in Nordrhein-Westfalen. Strukturen, Entwicklungen, Einschätzungen. In: Informationen zur Raumentwicklung 2/3, 93-104.

Burdack, J.; Hesse, M. (2006): Reife, Stagnation oder Wende? Perspektiven zu Suburbanisierung, Post-Suburbanisierung und Zwischenstadt: Ein Überblick zum Stand der Forschung. In: Berichte zur deutschen Landeskunde 80, 4, 381-399.

Cervero, R. (1989): Jobs-housing balancing and regional mobility. In: Journal of the American Planning Association 55, 2, 136-150.

Cervero, R. (1995): Planned communities, self-containment and commuting: A cross-national perspective. In: Urban Studies 32, 7, 1135-1161.

Cervero, R. (1996): Jobs-housing balance revisited: trends and impacts in the San Francisco Bay Area. In: Journal of the American Planning Association 62, 4, 492-511.

Cervero, R.; Landis, J. (1995): The transportation-land use connection still matters. In: Access 7, 2-10.

Crane, R.; Chatman, D. G. (2003): As jobs sprawl, wither the commute? In: Access 23, 14-19.

Crane, R.; Chatman, D. G. (2004): Traffic and sprawl: Evidence from US commuting, 1985-1997. In: Bae, C.-H. C.; Richardson, H. W. (Hrsg.): Urban sprawl in Western Europe and the United States. Hampshire, 311-325.

Dubin, R. (1991): Commuting patterns and firm decentralization. In: Land Economics 67, 1, 15-29.

Einig, K.; Guth, D. (2005): Neue Beschäftigtenzentren in deutschen Stadtregionen: Lage, Spezialisierung, Erreichbarkeit. In: Raumforschung und Raumordnung 63, 6, 444-458.

Einig, K.; Pütz, T. (2007): Regionale Dynamik der Pendlergesellschaft. Entwicklung von Verflechtungsmustern und Pendeldistanzen. In: Informationen zur Raumentwicklung 2/3, 73-91.

Einig, K.; Zaspel, B. (2006): Lokale Beschäftigtenentwicklung und Branchenspezialisierung im Ruhrgebiet und in Nordrhein-Westfalen. In: Zeitschrift für Wirtschaftsgeographie 50, 3-4, 162-180.

Eppmann, H.; Heinrichs, H.-D. (1990): Die Pendelwanderung 1987. In: Statistische Rundschau für das Land Nordrhein-Westfalen 42, 6, 393-401.

Frank, L.; Pivo, G. (1994): Relationships between land use and travel behavior in the Puget Sound Region. Seattle.

Gatzweiler, H.-P.; Kuhlmann, P.; Meyer, K.; Milbert, A.; Pütz, T.; Schlömer, C.; Schürt, A. (2006): Herausforderungen deutscher Städte und Stadtregionen. Ergebnisse aus der laufenden Raum- und Stadtbeobachtung des BBR zur Entwicklung der Städte und Stadtregionen in Deutschland. Bonn. = BBR-Online-Publikation, Nr. 8.

Gilli, F. (2009): Sprawl or reagglomeration? The dynamics of employment deconcentration and industrial transformation in Greater Paris. In: Urban Studies 46, 7, 1385-1420.

Giuliano, G.; Small, K. A. (1991): Subcenters in the Los Angeles region. In: Regional Science and Urban Economics 21, 2, 163-182.

Gordon, P.; Kumar, A.; Richardson, H. W. (1989): The influence of metropolitan spatial structure on commuting time. In: Journal of Urban Economics 26, 2, 138-151.

Gordon, P.; Richardson, H. W. (1997): Are compact cities a desirable planning goal? In: Journal of the American Planning Association 63, 1, 95-106.

Gordon, P.; Richardson, H. W.; Jun, M. (1991): The commuting paradox – Evidence from the top twenty. In: Journal of the American Planning Association 57, 4, 416-420.

Haas, A.; Südekum, J. (2005): Spezialisierung und Branchenkonzentration in Deutschland. Nürnberg. = IAB-Kurzbericht, Nr. 1.

Hesse, M.; Schmitz, S. (1998): Stadtentwicklung im Zeichen von Auflösung und Nachhaltigkeit. In: Informationen zur Raumentwicklung 7/8, 435-453.

Hirschfeld, M. (1999): Zum Zusammenhang von Funktionsmischung und Pendelverkehr. Eine empirische Untersuchung für städtische Arbeitsmarktregionen in Schleswig-Holstein. In: Gesellschaft für Regionalforschung. (Hrsg.): Seminarbericht 41. Heidelberg, 85-103.

Holz-Rau, C. (1997): Siedlungsstrukturen und Verkehr. Bonn. = Materialien zur Raumentwicklung der Bundesforschungsanstalt für Landeskunde und Raumordnung, Nr. 84.

Holz-Rau, C.; Kutter, E. (1995): Verkehrsvermeidung – Siedlungsstrukturelle und organisatorische Konzepte. Bonn. = Materialien zur Raumentwicklung der Bundesforschungsanstalt für Landeskunde und Raumordnung, Nr. 73.

Horner, M. W. (2002): Extensions to the concept of excess commuting. In: Environment and Planning A 34, 3, 543-566.

Killer, V.; Axhausen, K. W. (2009): Mapping overlapping commuting areas. Zürich. = Arbeitsberichte Verkehrs- und Raumplanung des Instituts für Verkehrsplanung und Transportsysteme der ETH Zürich, Nr. 555.

Kim, C. (2008): Commuting time stability: a test of a co-location hypothesis. In: Transportation Research A 42, 3, 524-544.

Koch, I.; Meinken, H. (2003): Das Beschäftigtenpanel der Bundesanstalt für Arbeit. In: ZA-Information 52, 159-170.

Levinson, D. (1998): Accessibility and the journey to work. In: Journal of Transport Geography 6, 1, 11-21.

Levinson, D.; Kumar, A. (1994): The rational locator. Why travel times have remained stable. In: Journal of the American Planning Association 60, 3, 319-331.

Motzkus, A. (2002): Dezentrale Konzentration – Leitbild für eine Region der kurzen Wege? Sankt Augustin. = Bonner Geographische Abhandlungen, Nr. 107.

Müller, W.; Rohr-Zänker, R.; Otto, A.; Lang, R.; Schätzl, L.; Sträter, D. (2006): Wachstumsprozesse an der städtischen Peripherie – ökonomische und ökologische Potenziale für Verdichtungsräume? Projektbericht 102.06 des Instituts für Entwicklungsplanung und Strukturforschung an der Universität Hannover. Hannover.

Papanikolaou, G. (2008): Berufspendlermobilität in der Bundesrepublik Deutschland. Eine empirische Analyse des Einflusses der Raumstruktur und individueller Merkmale auf das Pendelverhalten von Berufspendlern. Dissertation an der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund. Dortmund.

Schmitz, S. (1992): Verkehrsvermeidung – welche Rolle kann die Raumplanung spielen? In: Raumforschung und Raumordnung 50, 6, 327-334.

Schwanen, T.; Dieleman, F. M.; Dijst, M. (2001): Travel behaviour in Dutch monocentric and policentric urban systems. In: Journal of Transport Geography 9, 3, 173-186.

Schwanen, T.; Dieleman, F. M.; Dijst, M. (2004): The impact of metropolitan structure on commute behavior in the Netherlands: a multilevel approach. In: Growth and Change 35, 3, 304-333.

Siedentop, S. (2007): Auswirkungen der Beschäftigungssuburbanisierung auf den Berufsverkehr. Führt die Suburbanisierung der Arbeitsplätze zu weniger Verkehr? In: Informationen zur Raumentwicklung 2/3, 105-124.

Siedentop, S.; Kausch, S.; Einig, K.; Gössel, J. (2003): Siedlungsstrukturelle Veränderungen im Umland der Agglomerationsräume. Bonn. = Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Forschungen, Nr. 114.

Siedentop, S.; Kausch, S.; Guth, D.; Stein, A.; Wolf, U.; Lanzendorf, M.; Harbich, R.; Hesse, M. (2005): Mobilität im suburbanen Raum. Neue verkehrliche und raumordnerische Implikationen des räumlichen Strukturwandels. Forschungsvorhaben 70.716 im Rahmen des Forschungsprogramms Stadtverkehr des BMVBW (Abschlussbericht). Dresden, Erkner, Leipzig.

Sinz, M.; Blach, A. (1994): Pendeldistanzen als Kriterium siedlungsstruktureller Effizienz. In: Informationen zur Raumentwicklung 7/8, 465-480.

Statistisches Bundesamt (2007): Bevölkerung und Erwerbstätigkeit. Struktur der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten. Wiesbaden. = Fachserie 1, Reihe 4.2.1.

Sultana, S. (2002): Job/housing imbalance and commuting time in the Atlanta Metropolitan Area: Exploration of causes of longer commuting time. In: Urban Geography 23, 8, 728-749.

Thomas, R. (1969): London’s new towns. A study of self-contained and balanced communities. London.

Wabe, J. S. (1967): Dispersal of employment and the journey to work. A case study. In: Journal of Transport Economics and Policy 1, 3, 345-361.

Weber, J.; Sultana, S. (2005): The impact of sprawl on commuting in Alabama. Birmingham, Huntsville. = UTCA Report, Nr. 04108.

Winkelmann, U. (2008): Berufspendler in Baden-Württemberg – Wo sind die Arbeitswege am längsten? In: Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 8, 35-40.

Winkelmann, U. (2009): Berufspendler in Baden-Württemberg – Die Mobilität steigt weiter. In: Statistisches Monatsheft Baden-Württemberg 7, 28-31.

Downloads

Published

2010-08-31

Issue

Section

Research Article

How to Cite

1.
Guth D, Holz-Rau C, Maciolek M, Scheiner J. Employment Suburbanisation, Urban Spatial Structure and Commuter Traffic: Trends in German Metropolitan Areas 1999-2007. RuR [Internet]. 2010 Aug. 31 [cited 2024 Jun. 20];68(4):283–295. Available from: https://rur.oekom.de/index.php/rur/article/view/892

Share

Most read articles by the same author(s)

1 2 > >>